Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 16.6.2020 | 21:46 Uhr | Das Erste

Stallbrände Wieso jedes Jahr zehntausende Tiere qualvoll verbrennen

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit verbrennen jedes Jahr zehntausende Tiere qualvoll in Ihren Ställen. Schlechter Brandschutz und fehlerhafte Elektroanlagen gehören zu den häufigsten Ursachen.

Wenn es auf einem Bauernhof brennt, dann haben zum Beispiel Schweine und Hühner in der Regel kaum eine Chance zu entkommen. Zu Tausenden stehen sie eng zusammengedrängt in fensterlosen Stallungen. Feuerwehrleute müssen machtlos zusehen, wie die Tiere verbrennen. Eine Evakuierung von mehreren Tausend Schweinen oder Ferkeln ist in der Regel nicht möglich.

In vielen Ställen gibt es keine Brandschutzmauern, Sprinkleranlagen oder wenigstens eine ausreichende Löschwasserversorgung. Seit Jahren diskutiert die Politik über mehr Brandschutz für Nutztiere, doch bisher können sich Bund und Länder nicht auf bundesweite Maßnahmen einigen.

Und so kommt es nach einer Statistik des Gesamtverbandes der Versicherungswirtschaft pro Jahr zu rund 5.000 Bränden auf landwirtschaftlichen Betrieben. Dabei verenden Zehntausende Tiere. 

aus der Sendung vom

Di, 16.6.2020 | 21:46 Uhr

Das Erste

Autorinnen:
Monika Anthes, Mona Botros

Kamera:
Ole Flashar, Oliver Kachlicki, Ulrich Kiesel, Jens Kleinert, Kolja Niber, André Schmidtke 
Schnitt:
Katja Hofmann

Sprecher:
Monika Anthes