Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 29.11.2016 | 21:45 Uhr | Das Erste

Schwarz-Blaue Fantasien Die klammheimliche Vernetzung von CDU und AfD

Nach Aussagen mehrerer Betroffener versucht die AfD Mitarbeiter von CDU-Abgeordneten abzuwerben. Eine Rolle bei der Vernetzung spielt nach Recherchen von REPORT MAINZ der "Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten". Dieser Verein wurde in der Vergangenheit vor allem durch Wahlwerbung für die AfD, unter anderem durch Plakate und Gratis-Zeitungen ("Extrablatt") bekannt.

Der Vorsitzende des Vereins, David Bendels, äußerte sich im Interview mit REPORT MAINZ erstmals öffentlich. Man wolle künftig auch konservative CDU-Politiker unterstützen. Der Verein hatte vor einigen Wochen eine Bootsfahrt auf der Spree in Berlin organisiert. Daran beteiligten sich nach Recherchen von REPORT MAINZ auch mehrere Mitarbeiter eines CDU-Bundestagsabgeordneten. Einige CDU-Mandatsträger, wie etwa die brandenburgische Landtagsabgeordnete Saskia Ludwig, suchen ganz offen den Kontakt zur AfD.