Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 25.2.2020 | 21:47 Uhr | Das Erste

Warum die Politik dringend handeln muss Volkskrankheit Diabetes

Immer mehr Menschen leiden an Diabetes, doch die Politik scheitert bisher daran, auf Bundesebene eine effektive Diabetesstrategie umzusetzen. Dabei ließen sich Diabetes Typ 2 und seine teilweise schwerwiegenden Folgeerkrankungen wie Nierenversagen oder Amputation dadurch mindern oder sogar ganz vermeiden.

Diabetes ist als Volkskrankheit auf dem Vormarsch. Über 7 Millionen Erkrankte gibt es in Deutschland. Nach Schätzungen wird diese Zahl bis 2040 auf 12 Millionen ansteigen. "Ein Tsunami rollt auf uns zu", sagt Klaus Warz, Sprecher der Diabetiker-Allianz. Doch es mangelt an einer nationalen Diabetesstrategie der Bundesregierung, die die Bekämpfung der Krankheit endlich zur Chefsache macht. In einem Positionspapier fordert die Diabetiker-Allianz von der Bundesregierung unter anderem eine bessere Aufklärung und mehr Prävention. Thomas Franzki aus Niedersachsen ist überzeugt, dass sein Diabetes und seine schweren Folgeerkrankungen (Herz- und Nierenprobleme, multiples Organversagen) vermeidbar gewesen wären, wenn er vor seiner Erkrankung über die Prävention von Diabetes besser aufgeklärt gewesen wäre. Eine nationale Diabetesstrategie steht sogar seit 2018 im Koalitionsvertrag – doch wegen regierungsinterner Streitigkeiten liegt sie schon länger auf Eis. Ein Versagen der Regierung, sagt die Sprecherin der Grünen für Gesundheitsförderung, Kirsten Kappert-Gonther.

aus der Sendung vom

Di, 25.2.2020 | 21:47 Uhr

Das Erste

Autoren:
Christian Saathoff, Niklas Maurer, Max Schlösser
Kamera:
Jens Kleinert, Enrico Mock, Christian Saal, André Schmidtke, Lukas Wunschik
Schnitt:
Katharina Schmier
Sprecher:
Christian Saathoff