Bitte warten...

Nachgefragt am 15.03.2011 Merkel will alte AKW vom Netz nehmen

Angela Merkel

Angela Merkel, CDU, Bundeskanzlerin

Report Mainz berichtete am 10.5.2010

Die Diskussion um verlängerte Laufzeiten für alte Atomreaktoren in Deutschland ist voll entbrannt. Doch wie riskant ist es, Kraftwerke wie Biblis A länger am Netz zu lassen? Nach einer neuen Statistik des Bundesumweltministeriums zeigt sich, dass bei älteren Atomreaktoren deutlich mehr sicherheitsrelevante technische Defekte auftreten als bei jüngeren. Dabei beteuerten Politiker und Kraftwerksbetreiber bislang immer das Gegenteil.

6:23 min | Mo, 10.5.2010 | 22:00 Uhr | Das Erste

Mehr Info

Marode und störanfällig

Die schwarz-gelbe Regierung in Berlin möchte, dass alte Atomkraftwerke länger am Netz bleiben? Bedenken wiegelt sie ab. Wenn nachgerüstet werde, seien Atomkraftwerke sicher. Stimmt das? Wir wollten es genau wissen haben Beunruhigenden herausgefunden.

Nachgefragt am 15.3.2011

Die sich überschlagenden Meldungen über die Atom-Unfälle in Japan haben die Bundesregierung zu einer Wende in der Energiepolitik veranlasst. Die erst im Herbst beschlossene Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke soll für drei Monate ausgesetzt werden.

Als Konsequenz könnten ältere Kraftwerke sofort vom Netz genommen werden, deren Reststrommengen nach der alten rot-grünen Regelung verbraucht seien. Dies betrifft offensichtlich das Kraftwerk Biblis A in Hessen und das AKW Neckarwestheim I in Baden-Württemberg. Zunächst solle es aber Gespräche mit den Ministerpräsidenten und den Kraftwerksbetreibern geben, sagte Merkel.

6:26 min | Mo, 20.9.2010 | 21:45 Uhr | Das Erste

Mehr Info

Wie die Bundesregierung sauberen Strom aus Norwegen blockiert

Norwegen könnte mit Strom aus Wasserkraft 60 europäische Atomkraftwerke ersetzen. Mehrere Firmen wollen ein erstes Kabel von Norwegen nach Deutschland verlegen, das Projekt NORGER. So könnte sauberer und billiger Strom (1.400 MW) in beide Richtungen fließen: Überschüssige deutsche Windkraft ließe sich in norwegischen Pumpspeicherkraftwerken speichern und bei Bedarf nach Deutschland zurückholen. Doch es fehlt eine simple Verordnung um das Seekabel ans deutsche Netz anschließen zu können. Für das zuständige Bundeswirtschaftsministerium besteht "kein Änderungsbedarf". Der Bundesverband Windenergie sieht NORGER durch die Bundesregierung blockiert.