Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 11.9.2019 | 5:00 Uhr | Das Erste

Erniedrigung statt Erholung Wie Kinder in Kurheimen gequält und traumatisiert wurden

Kinder, die in den 60iger bis 80iger Jahren in der Bundesrepublik in sogenannte Kinderkurheime zur Erholung geschickt wurden, sollen teilweise gequält und misshandelt worden sein.

Der Redaktion liegen ca. 250 Erlebnisberichte ehemaliger Kurkinder vor. Darin berichten diese von Drohungen und Schlägen, Erniedrigungen und Quälereien wie beispielsweise den Zwang, das eigene Erbrochene immer wieder essen zu müssen. Solche Misshandlungen soll es bundesweit in den Kindererholungsheimen von der Nordsee bis nach Bayern und Baden-Württemberg gegeben haben.

Gesammelt hat diese Berichte Anja Röhl, die eine Initiative ehemaliger "Verschickungskinder" gegründet hat. Erstmals reden nun gegenüber REPORT MAINZ sechs Frauen über ihre damaligen Erlebnisse. Dieses offensichtliche dunkle Kapitel ist bis heute gänzlich unbekannt, denn diese "Kinderverschickung", so nannte man das damals, gilt bis heute als Erfolgsgeschichte.

4:42 min | Mi, 11.9.2019 | 5:00 Uhr | Das Erste

Mehr Info

REPORT MAINZ fragt Anja Röhl

REPORT MAINZ fragt Anja Röhl. Sie sammelt seit Jahren Erlebnisberichte von Kindern, die in den 60er und 70er Jahren in sogenannte Kinderkuren verschickt worden sind.

aus der Sendung vom

Mi, 11.9.2019 | 5:00 Uhr

Das Erste

Bericht

Autor:
Ulrich Neumann

Kamera:
Christian Friedel, Marco Peschmann, Malino Schust

Schnitt:
Marcus Kaul

Sprecher:
Ulrich Neumann

Mehr zum Thema im WWW: