Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 12.11.2019 | 21:45 Uhr | Das Erste

Freiwilliges Qualitätssiegel Kann ein Zertifikat vor Lebensmittelskandalen schützen?

Schimmeliges Fleisch, verseucht mit gefährlichen Listerien bei Wilke Wurstwaren - vor einem Monat erschüttert ein weiterer Lebensmittelskandal die Bundesrepublik. Dabei trug das Unternehmen ein Zertifikat, das ihm höchste Qualität bescheinigt hatte.

Für die Sicherheit ihrer Produkte sind Lebensmittelunternehmen in Deutschland selbst verantwortlich. Neben den staatlichen Kontrollen hat die Lebensmittel-Wirtschaft ein eigenes Kontroll- und Zertifizierungssystem entwickelt, um für Lebensmittelsicherheit zu sorgen: Den International Featured Standard für Lebensmittel (IFS Food). Unter Experten gilt das Zertifikat als Eintrittshürde in den deutschen Lebensmittelmarkt. Doch Insider erheben schwere Vorwürfe: Die Zertifikate hätten keine Aussagekraft, da die Kontrollen oftmals

angekündigt seien und die Unternehmen sich ihren Zertifizierer selbst aussuchen dürften. Experten fordern die Politik auf, die Kriterien der privaten Zertifikate zu überwachen. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sieht jedoch derzeit keinen Handlungsbedarf.