Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 26.7.2016 | 21:45 Uhr | Das Erste

Erdogan gegen Gülen Wie der Machtkampf in deutschen Moscheen ausgetragen wird

Angriffe auf Gülen-Einrichtungen, Hetze im Internet und auf der Straße – die Stimmung ist angespannt. Und einige Imame und Moschee-Gemeinden gießen weiter Öl ins Feuer.

Imame und Moschee-Gemeinden, die im Internet und per WhatsApp dazu aufrufen, Gülen-Anhänger zu melden und zu boykottieren. Eine Moschee, die per Aushang "Vaterlandsverräter" auffordert, draußen zu bleiben. Ein Imam, der einen Angriff auf ein Gülen-nahes Jugendzentrum "sehr gut" findet.

Viele Gemeinden des großen türkischen Moschee-Verbandes Ditib mischen momentan kräftig mit in der aufgeheizten Stimmung. Die Ditib-Zentrale distanziert sich, doch an der Basis rumort es gewaltig. Und auch in der Freitagspredigt, im Grundgerüst vorgegeben aus der Ditib-Zentrale, wird nach Ansicht von Kritikern weiter Öl ins Feuer gegossen.

aus der Sendung vom

Di, 26.7.2016 | 21:45 Uhr

Das Erste

Bericht

Autoren:
Eric Beres, Heiner Hoffmann

Kamera:
Volker Kintzinger, Marco Peschmann, Udo Lachnit, Steffen Schwarz

Schnitt:
Marcus Kaul

Sprecher:
Heiner Hoffmann