Bitte warten...

Atomkraft Wie sicher sind unsere Atomkraftwerke?

Nach dem GAU von Fukushima will die Bundesregierung alle deutschen Atommeiler auf den Prüfstand stellen. Aber weiß die Atomaufsicht überhaupt, welche Sicherheitsfragen geklärt werden müssen? Eine Gefahrenquelle wird bislang noch nicht berücksichtigt: Das häufige Drosseln und wieder Hochfahren von Reaktoren, der sogenannte Lastfolgebetrieb.

Er birgt Risiken, wie die Recherchen von REPORT MAINZ zeigen, die im Bundesumweltministerium noch nicht auf der Prüfliste stehen. Aber schon vor der japanischen Nuklear-Katastrophe brachten unsere Recherchen Sicherheitsprobleme deutscher Atomkraftwerke ans Tageslicht: Gerade die Nachrüstung, mit der die Laufzeitverlängerungen gerechtfertigt wurde, hat es in sich: Mit den notwendigen Ersatzteilen werden ständig neue Fehlerquellen installiert.

Eine zuvor unveröffentlichte Statistik aus dem Bundesumweltministerium zeigt, dass gerade in den Kernkraftwerken, die besonders aufwändig nachgerüstet wurden, die meisten meldepflichtigen Ereignisse stattfinden.
Seit Jahrzehnten geht die Redaktion dem Thema Reaktorsicherheit immer wieder auf den Grund. Für Sie haben wir ein Dossier unserer Berichte seit Tschernobyl zusammengestellt.


5:48 min | Mo, 21.3.2011 | 22:00 Uhr | Das Erste

Mehr Info

Wie der Energiemix Kernkraftwerke in Deutschland belastet

Bei starkem Wind und viel Sonne verdrängen die erneuerbaren Energien immer häufiger die Atomkraft. Doch es ist riskant, die Reaktoren oft zu drosseln und wieder hochzufahren.