Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 14.4.2020 | 22:09 Uhr | Das Erste

Corona-Krise Sozialunternehmen vor dem Aus

Gemeinnützige Sozialunternehmen können bislang keine finanzielle Hilfe in Anspruch nehmen. Deshalb droht vielen von ihnen die Insolvenz.

Aktuell sind Schullandheime, Naturfreundehäuser, Jugendherbergen oder Sozialprojekte wie zum Beispiel "Dialog im Dunkeln" in ihrer Existenz bedroht. Die derzeitigen Maßnahmen, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, treffen viele dieser gemeinnützigen Sozialunternehmen hart. Ihnen brechen ihre Einnahmen komplett weg.

Doch bislang sind sie von den Hilfspaketen der Bundesregierung ausgeschlossen. Dabei ist ihre Lage gegenwärtig besonders schwierig. Im Gegensatz zu gewerblichen Betrieben verfügen sie über keine Kapitalrücklagen. Deshalb drängt die Zeit, eine schnelle Lösung für diese Sozialunternehmen zu finden, da sie sonst nicht mehr lange durchhalten werden.