Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 29.8.2017 | 21:45 Uhr | Das Erste

Ausbeutung statt Ausbildung Wie Nachwuchsfachkräfte ausgenutzt werden

Viele Auszubildende werden in ihren Betrieben als billige Arbeitskraft missbraucht statt als Fachkraft für morgen ausgebildet zu werden. Die Politik könnte das Berufsbildungsgesetz ändern, um die Azubis besser zu schützen, tut es aber nicht.

Überstunden, Hilfstätigkeiten, keine Wissensvermittlung: Viele Auszubildende erleben schlechte Ausbildungsbedingungen. Nach Meinung von Gewerkschaften fehlen Kontrollen und Sanktionen gegen die betreffenden Unternehmen. Laut Berufsbildungsgesetz sollen die Industrie- und Handelskammern sowie die Handwerkskammern zwar ihre Mitgliedsunternehmen kontrollieren und gegebenenfalls dafür sorgen, dass deren Ausbildungsberechtigung entzogen wird. Doch das findet nur begrenzt statt. Die Gewerkschaften halten es für einen Systemfehler, dass die Kammern ihre eigenen Mitgliedsbetriebe kontrollieren sollen und fordern ein unabhängiges Institut. Dafür müsste allerdings das Berufsbildungsgesetz geändert werden. Doch die Bundesbildungsministerin sieht dafür keinen Bedarf.

3:25:02 h | Di, 29.8.2017 | 21:45 Uhr | Das Erste

Mehr Info

REPORT MAINZ fragt Marvin Reschinsky

Der Verdi-Jugendsekretär hat 7000 Friseur-Auszubildende an 83 Schulen befragt. Die Ergebnisse offenbaren erschreckende Zustände in der Friseurausbildung.

2:19:22 h | Di, 29.8.2017 | 21:45 Uhr | Das Erste

Mehr Info

REPORT MAINZ fragt Manuela Conte

Die DGB-Jugendsekretärin hält es für einen Systemfehler, dass ausgerechnet die Kammern als Arbeitgebervertreter ihre eigenen Mitgliedsbetriebe kontrollieren sollen.

3:19:17 h | Di, 29.8.2017 | 21:45 Uhr | Das Erste

Mehr Info

REPORT MAINZ fragt Peter Schüren

Der Arbeitsrechtler an der Universität Münster hält viele Ausbildungsverhältnisse für illegale Beschäftigung. Zweifelt aber, ob die Politik tatsächlich Interesse hat, das zu ändern.

aus der Sendung vom

Di, 29.8.2017 | 21:45 Uhr

Das Erste

Bericht

Autoren:
Manuela Dursun, Achim Reinhardt, Bianca Schillig

Kamera:
Jens Kleinert, Michel Reichert, Jürgen Thelen

Schnitt:
Jonathan Schaider

Sprecherin:
Bianca Schillig