Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 7.7.2020 | 21:45 Uhr | Das Erste

Alles Wurst? Warum Schweinebaron Tönnies kritische Berichterstattung jahrelang nichts anhaben konnte

Ganz Deutschland blickt auf Clemens Tönnies, seitdem sein Schlachthof zum Corona-Hotspot geworden ist. REPORT MAINZ berichtet seit vielen Jahren immer wieder kritisch über den "Schweinebaron".

Vorwürfe über umetikettiertes altes Fleisch, falsch gekennzeichnetes gemischtes Hack, Überwachung von Mitarbeitern mit versteckten Kameras: Immer wieder war Clemens Tönnies und sein Firmengeflecht Gegenstand unserer Berichterstattung. Doch die Vorwürfe prallten regelmäßig an ihm ab.

Wie hat es der Fleischunternehmer geschafft, sich über all die Jahre weiter als Saubermann zu präsentieren? Die Schuld habe er oft anderen gegeben, kritisieren Gewerkschafter. Doch damit scheint jetzt Schluss: Durch den Corona-Ausbruch sind vor allem die Arbeitsbedingungen bei Tönnies bundesweit in den Fokus geraten. Viele Politiker fordern ein hartes Vorgehen. In den vergangenen Jahren war das nicht immer der Fall. 

aus der Sendung vom

Di, 7.7.2020 | 21:45 Uhr

Das Erste

Bericht

AutorInnen:
Mona Botros, Ilyas Buss, Heiner Hoffmann, Adrian Peter

Kamera:
Sabrina Bonin, Matthias Kulik, Felix Rottländer, Jörg Zimmer

Schnitt:
Frank Rosam

Sprecher:
Heiner Hoffmann