Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 19.12.2018 | 5:00 Uhr | Das Erste

AfD im Rassenkrieg? Der Abgeordnete Petr Bystron und seine südafrikanischen Freunde

Der ranghöchste AfD-Außenpolitiker Petr Bystron, Obmann seiner Partei im Auswärtigen Ausschuss des Bundestages, trifft sich auf seiner Dienstreise nach Südafrika vor kurzem mit Mitgliedern eines rechtsextremistischen und rassistischen Vereins zum gemeinsamen Schießtraining. Bezahlt wurde diese Reise aus Mitteln der Steuerzahler.

Veranstaltet hat das Schießtraining die rechtsextreme Gruppe Suidlanders, ein Zusammenschluss ausschließlich weißer Südafrikaner. Nach Einschätzung von Gareth Newham vom südafrikanischen Institute for Security Studies in Pretoria handelt es sich bei diesem Verein um einen Zusammenschluss von völkischen Rassisten.

Die Suidlanders bereiten sich nach eigenen Aussagen auf einen Rassenkrieg in Südafrika vor und behaupten, ein Genozid an der weißen Bevölkerung stehe bevor. Sie wollen sich mit Waffengewalt gegen einen solchen angeblichen Angriff wehren. Dafür absolvieren sie paramilitärische Trainings. Renommierte Experten wie Gareth Newham halten diese Aussage für völlig absurd.

aus der Sendung vom

Mi, 19.12.2018 | 5:00 Uhr

Das Erste

Bericht

AutorInnen:
Heiner Hoffmann, Ulrich Neumann

Kamera:
Gavyn Stevens, André Schmidtke

Schnitt:
Nick Prince

Sprecher:
Heiner Hoffmann