Bitte warten...

SENDETERMIN Mo, 11.4.2011 | 21:45 Uhr | Das Erste

Die Wahrheit hinter glänzenden Vermittlungszahlen Jobwunder in den Medien

Ein Rekord der Schlagzeilen machte: 2010 soll die Bundesagentur eine Million Menschen in einen Job vermittelt haben – so viele wie nie zuvor. Eine Bild-Schlagzeile, die bundesweit von vielen Medien aufgegriffen wird. Doch viele ehemalige Hartz-IV-Empfänger haben daran Zweifel. Sie haben die Erfahrung gemacht, dass sie von der Agentur kaum Stellenangebote bekommen. Und auch Experten können den angeblichen Vermittlungsrekord nicht nachvollziehen.

Auf Nachfrage von REPORT MAINZ räumt die Bundesagentur ein, dass nur 120.000 Menschen von der Agentur vermittelt wurden. Rund 500.000 haben sich ihren Job selbst gesucht. Die Agentur habe nur davon gesprochen, dass eine Million Menschen in Arbeit integriert wurden – also irgendwie eine Job gefunden hätten. Doch die Bild-Zeitung und auch andere Medien sehen das anders.


3:08 min

Mehr Info

REPORT MAINZ fragt... Prof. Stefan Sell

Der renommierte Arbeitsmarktexperte und Professor für Volkswirtschaftslehre an der FH Remagen-Koblenz hinterfragt die Erfolgsmeldung der Bundesagentur. Er hält es für inakzeptabel, dass statt einer Million Hartz-IV-Empfänger in Wahrheit nur etwa 120.000 in Jobs und Ausbildung vermittelt wurden.

Der renommierte Arbeitsmarktexperte und Professor für Volkswirtschaftslehre an der FH Remagen-Koblenz hinterfragt die Erfolgsmeldung der Bundesagentur. Er hält es für inakzeptabel, dass statt einer Million Hartz-IV-Empfänger in Wahrheit nur etwa 120.000 in Jobs und Ausbildung vermittelt wurden.

1:58 min | Mo, 11.4.2011 | 21:45 Uhr | Das Erste

Mehr Info

Frust mit dem Jobcenter

Nach unserem Beitrag über den vermeintlichen Vermittlungsrekord haben sich bei uns viele ehemalige Hartz IV Empfänger gemeldet, die ihren Job ohne Vermittlung der Arbeitsagentur bekommen haben. Die Rückmeldungen zeigen: Die Jobcenter tun sich nicht nur bei der Vermittlung von Hartz IV Empfänger mit vermeintlichen Vermittlungshemmnissen schwer. Auch gut qualifizierte und hochmotivierte Leistungsträger haben frustrierende Erfahrungen mit den Vermittlungsqualität der Jobcenter gemacht, wie der Fall von Wolfgang Marx zeigt.

aus der Sendung vom

Mo, 11.4.2011 | 21:45 Uhr

Das Erste

Bericht

Autor:
Daniel Hechler, Oliver Heinsch
Redaktionelle Mitarbeit:
Linda Brehm
Kamera:
Andreas Deinert, Peter Kempter, Kalle Klaas
Schnitt:
Boris Retkowski
Sprecher:
Daniel Hechler