Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 13.9.2018 | 22:00 Uhr | SWR Fernsehen

Patient Autobahn Symptome des Niedergangs

Keine freie Fahrt für freie Bürger

Wer sich heute auf die Schnellstraßen der Nation wagt, der weiß, was ihm blüht: Staus, egal, wohin es geht. Das einstige Asphaltparadies ist zu einer Bahn des automobilen Leidens geworden. Von freier Fahrt ist schon lange keine Rede mehr. Millionen und Abermillionen von Autos und Lastwagen drängeln sich von A nach B. Mal gibt es kein Tempolimit, mal wechseln die Tempobeschränkungen in Minutentakt. Das sorgt für Stress pur. Ein einheitliches Tempolimit auf Autobahnen könnte zur Entspannung beitragen und auch dafür sorgen, dass weniger Unfälle mit geringeren Unfallfolgen geschehen. Doch wer in Deutschland nur über ein Tempolimit nachdenkt wird schnell mundtot gemacht.

Baustellen, Baustellen, Baustellen

Nahtlos reihen sich Baustelle an Baustelle auf der einst tadellosen Asphaltdecke. Ist die eine Reparatur fertig, nehmen irgendwo anders zwei neue Baustellen die Arbeit wieder auf. Mal geht es darum, eine weitere Fahrspur hinzuzufügen. Mal muss die kaputtgefahrene Straßendecke erneuert werden. Vor allem der zunehmende LKW-Verkehr zerstört die Straßendecke. Doch nicht nur das. Die LKWs finden immer weniger Platz. Aus Not verstopfen sie die Parkplätze und Ausfahrten. Schließlich dürfen sie nicht endlos fahren. Doch sie sind nicht die einzigen, die leiden.

Auch die Autobahnbrücken sind häufig marode. Müssen gesperrt und erneuert werden. Schließlich hält Stahlbeton nicht ewig. Wer zum Beispiel in Mainz und Wiesbaden lebt, kann ein Lied davon singen.

Werden wir die Autobahn vermissen?

Es schaut nicht gut aus mit der Patientin Autobahn. Und so recht will ihr auch keiner helfen. Der Verkehr weiter zu, obwohl es noch nie so einfach war, auf Wege zu verzichten und Dinge von zu Hause aus zu erledigen. Das Wirtschaftswachstum und der grenzenlose Konsum fordern nach immer mehr Warentransporten. Und der ist eben auf der Autobahn am billigsten. Wichtige Reparaturen werden nur notdürftig ausgeführt, weil das Geld für eine dauerhafte Sanierung oft fehlt. Aber vielleicht löst sich das Problem ja von selbst. Nämlich dann, wenn das Fahren auf den Adern der Nation so unerträglich wird, dass niemand mehr fährt. Und vielleicht wird man die Autobahnen eines Tages auch nicht mal mehr vermissen.

aus der Sendung vom

Do, 13.9.2018 | 22:00 Uhr

SWR Fernsehen

Das neue Odysso-Logo von 2019

Sendezeit

Donnerstags um 22.00 Uhr im SWR Fernsehen.