Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 19.2.2015 | 22:00 Uhr | SWR Fernsehen

Selbstversuch Operation Achtsamkeit (Teil 3)

Hirnforscher und Meditationsgurus behaupten: Wir können unser Hirn neu verdrahten, und lernen, die Welt und uns selbst anders wahrzunehmen. Ein odysso-Reporter wagt den Selbstversuch: Acht Wochen Achtsamkeitstraining.

Was haben Rückenschmerzen, Infektanfälligkeit, Schlafstörungen oder Magenprobleme mit dem Gehirn zu tun? Solche Gesundheitsprobleme, einschließlich Stress, lassen sich durch MBSR, ein spezielles Gehirn-Training, erheblich lindern und die Lebensqualität nachhaltig verbessern. Das haben zahlreiche Studien bewiesen. Dahinter steckt die Erkenntnis der Hirnforschung, dass unsere Gedanken und unser Tun, das Gehirn beeinflussen und umgekehrt. Denn jede geistige Aktivität erzeugt spezifische neuronale Muster. Bei Taxifahrern führt das z. B. zu einem vergrößerten Hippocampus, der Part, wo die visuell-räumliche Erinnerung verarbeitet wird und bei glücklichen Menschen lässt sich mehr Aktivität im linken Frontallappen messen, als bei weniger glücklichen. Neuronen, die gemeinsam feuern, verdrahten sich. "Odysso" zeigt, wie sich dieses Wissen ganz konkret für ein gesünderes, glücklicheres Leben nutzen lässt und gibt faszinierende Einblicke in das ca. drei Pfund schweres Denkorgan.

aus der Sendung vom

Do, 19.2.2015 | 22:00 Uhr

SWR Fernsehen

Das neue Odysso-Logo von 2019

Sendezeit

Donnerstags um 22.00 Uhr im SWR Fernsehen.