Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 8.3.2018 | 22:00 Uhr | SWR Fernsehen

Feng Shui Hokuspokus oder ernst zu nehmende Lehre?

Feng Shui soll durch die Gestaltung der Wohnung helfen, das Leben besser zu machen. Was ist Feng Shui? Und was ist dran?

Geldmacherei oder sinnvolle Investition?

Ein Beispiel für ein zweifelhaftes Feng-Shui-Produkt ist das Feng-Shui-Reichtums-Portemonnaie. Es scheint vor allem die Herstellerin reich zu machen. Es ist Rot, hat eine „Energiespirale“ eingebaut und kostet 129 Euro.

Auf der anderen Seite ist Feng Shui eine uralte Lehre, die bis heute Anwendung findet. In Hongkong wird zum Beispiel kaum ein Hochhaus gebaut, das nicht mit den Prinzipien von Feng Shui in Einklang steht. Der Berufsverband Feng Shui gibt als Hilfestellung an: „Gutes Feng Shui sieht man nicht“. Seriöse Feng-Shui-Berater würden eine Wohnung nicht so umdekorieren, dass sie aussieht wie ein Chinarestaurant.

Grundlagen des Feng Shui

Der Ursprung der Lehre kommt von Naturbeobachtungen. Der Kern der Lehre ist die Einteilung der Welt in Gegensätze – Yin und Yang. Daraus hat sich ein komplexes System mit untergeordneten Schulen entwickelt. Übersetzt heißt Feng Shui „Wind und Wasser“. Grundsätzlich geht es bei der Harmonielehre darum, wie Räume unbewusst empfunden werden. Es gilt, Räume durch Gestaltung des Grundrisses und mithilfe von Symbolen so zu gestalten, dass sich ein Mensch darin wohl fühlt. So sollte ein Arbeitsplatz zum Beispiel eine glatte Wand im Rücken und den ganzen Raum im Blick haben.

Raumempfindungstyp nach Geburtsdatum

Für das Wohlbefinden spielt auch die Himmelsrichtung eine wichtige Rolle. Es gibt neun verschiedene Raumempfindungstypen mit einer jeweils dazu passenden Himmelsrichtung. Danach sollen sich das ganze Grundstück und auch die Raumaufteilung ausrichten. Welcher Raumempfindungstyp man ist, leitet sich vom Geburtsdatum ab. Aus wissenschaftlicher Sicht ist das natürlich Hokuspokus.

Symbole

Kann der Grundriss nicht beliebig verändert werden, sollen Symbole helfen und die Harmonie im Raum wieder herstellen. Das können eine Pflanze und eine Kerze auf der Toilette sein. Sie gleichen laut Feng Shui das Kalte und Nasse der Toilette aus.

Was ist dran?

Es gibt so gut wie keine wissenschaftlichen Untersuchungen zu Feng Shui. Ein Hindernis ist, dass Feng Shui meist individuell auf den Menschen eingeht und die ganze Landschaft mit einbezieht. Da wird es schwierig, einen Versuchsaufbau zu reproduzieren.

aus der Sendung vom

Do, 8.3.2018 | 22:00 Uhr

SWR Fernsehen

Das neue Odysso-Logo von 2019

Sendezeit

Donnerstags um 22.00 Uhr im SWR Fernsehen.