Bitte warten...

SENDETERMIN Sa, 13.1.2018 | 21:50 Uhr | SWR Fernsehen

Thema 9 Illusion – optische Täuschung

Unser Gehirn und unsere Augen arbeiten sehr eng zusammen. Sie zeigen uns, wie wir die Welt um uns herum vermuten, denn sie können sich, auf Erfahrungen die wir in unserem Leben gemacht haben, berufen.

Unser Auge filtert, strukturiert und sortiert. Ein komplexes System, dass sich aber manchmal auch leicht austricksen lässt. Informationen gehen im Auge verloren oder es werden welche „hinzugedacht“. Optische Täuschung nennt man das.

Ranga Yogeshwar führt in „Die große Show der Naturwunder“ mit den Zuschauern vorm TV-Gerät, ein verblüffendes Experiment durch!

Wir sehen ein schwarz-weiß Bild in Farbe! Wie kann das sein?

Die meisten Wahrnehmungstäuschungen entstehen tatsächlich im Gehirn – oft weil das was wir SEHEN und das was wir WISSEN nicht zusammenpassen. Die Täuschung aus unserem Experiment aber, entsteht direkt im Auge.

Schuld sind die Zellen auf der Netzhaut. Die Netzhaut ist quasi die Leinwand im Auge - hier kommt das Licht, bzw. das Bild an.Und genau hier gibt es zwei Arten lichtempfindlicher Zellen: die Stäbchen und die Zapfen.

Für das Farbsehen sind die Zapfen zuständig. Wenn diese über einen längeren Zeitraum mit einer bestimmten Farbe bombardiert werden, regeln sie die Aktivität für diese Farbe herunter.

Wenn dann dieser starke Farbreiz plötzlich endet, wird gegengesteuert und für einen kurzen Moment sendet der Zapfen die Information der Komplementärfarbe:
Wo Rot war ist Grün, wo gelb war wird es blau. Und so sehen wir ein Farbbild wo eigentlich gar keines ist.

Das heißt: die Netzhaut nimmt die Farben kurzfristig falsch wahr.

aus der Sendung vom

Sa, 13.1.2018 | 21:50 Uhr

SWR Fernsehen

Mehr zum Thema im WWW:

Mann schaut auf Testbild

Sendetermine

19. Mai 2018, 20:15 Uhr, HR
(Sendung vom 26. Mai 2016)