Bitte warten...

Steckbrief Das Wildschwein

Lateinischer Name: Sus scrofa

Klasse: Säugetiere

Ordnung: Paarhufer

Familie: Echte Schweine

Größe: Körperlänge 130 bis 250 cm, Schulterhöhe bis ca. 110 cm

Gewicht: 50 bis 300 kg

Lebenserwartung: in freier Wildbahn 5 bis 8 Jahre, in menschlicher Obhut bis zu 20 Jahre

Verbreitung: Europa (Aussnahme skandinavische Länder), vereinzelt Nordafrika und Asien, kleine Populationen in Australien und Neuseeland, Nord-, Mittel-, Südamerika, Wildschweine besiedeln Lebensräume von den gemäßigten Breiten bis in die Tropen, von der Ebene bis ins Hügelland

Lebensraum: durch hohe Anpassungsfähigkeit nahezu alle Landschaftsvarianten, unterholzreiche Laub- und Mischwälder mit ausreichendem Wasservorkommen, aber auch offene Feldflure, Schilfgürtel, Sümpfe, Reisfelder, sind sehr gute Schwimmer

Nahrung: Allesfresser, ca. 90 % pflanzliche und ca. 10% tierische Nahrung, Klee, Gras, Brennessel, Kräuter, Blätter, Pilze, Wurzeln, Samen, Eicheln, Kastanien, Nüsse, Bucheckern, Früchte, Getreide, Mais, Kartoffeln, Würmer, Engerlinge, Insekten und ihre Larven, Mäuse, Eier, Aas, in anderen Regionen der Erde fressen Wildschweine auch Muscheln, Krebse, Fische und Bananen

Natürliche Feinde: Wolf, Luchs, Bär und Tiger im ausgewachsenen Alter; Fuchs, Wildkatze, Uhu und Greifvögel im frühen Frischlingsalter

Sozialverhalten: leben in Mutterfamilien, im Harem oder in Gruppen vorjähriger Tiere zusammen, eine Leitbache führt die Familienrotte an, erwachsene Keiler sind Einzelgänger

Paarungszeit: November bis Februar