Bitte warten...

Naturbad Bingerbrück In die Natur eintauchen

Eine Erfrischung an heißen Tagen bieten Naturschwimmbäder - und das ganz ohne Chlor. Das Naturerlebnisbad Bingerbrück liegt außerdem hoch über dem Rhein.

4:56 min | Di, 11.7.2017 | 18:15 Uhr | SWR Fernsehen

Mehr Info

Naturbäder

Badespaß ganz ohne Chlor

Sommerzeit ist Badezeit. Im Naturerlebnisbad Bingerbrück hält die Natur das Wasser sauber. Wie funktionieren solche Badeparadiese überhaupt?

Im Naturerlebnisbad wird das Wasser ganz ohne Chemie sauber gehalten. Doch die Natur kann nicht einfach sich selbst überlassen bleiben. Es gibt viel zu tun: Filter reinigen, Pflanzen schneiden, um die 2.500 Quadratmeter Wasserfläche sauber zu halten. Ein Algensauger kümmert sich um das überschüssige Grünzeug. Uferfilter und Überlaufinsel filtern Schmutzpartikel aus dem Wasser.

Naturerlebnisbad Bingerbrück, Algensauger

Der Schwimmmeister Dominik Tomaszewski startet den Algensauger.

Die Reinigung des Naturerlebnisbades sei wesentlich aufwendiger als in einem konventionellen Schwimmbad, erklärt der Schwimmmeister Dominik Tomaszewski: "Die Natur macht was sie will. Wir können sie nicht beeinflussen, wir können nur versuchen sie irgendwo hinzusteuern wo wir sie gerne hätten."

Die Natur, Wasser ohne Chlor und der Ausblick seien Anreize für Besucher das Bad zu besuchen, sagt der Chef vom Bad Bingerbrück, Werner Federhenn.

Das Naturbad Bingerbrück hat Montags bis Sonntags von 10 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Mehr Informationen gibt es hier.

Wenn Sie Lust bekommen haben, auch einmal in einem Naturschwimmbad zu baden, dann werfen Sie einen Blick auf unsere Karte, auf der wir einige Bäder eingezeichnet haben.