Bitte warten...
Lagerfeuer

SENDETERMIN Di, 15.1.2019 | 18:15 Uhr | SWR Fernsehen

Die Eifel-Jeans Cowboy-Hosen aus heimischer Produktion

In der Eifel werden neuerdings Jeans hergestellt, ganz in der Tradition der alten Eifler Tuchmacher. Robust, ehrlich, natürlich - so wie die Landschaft selbst.

Das ökologische Beinkleid für moderne Cowgirls und Cowboy kommt aus Adenau. Dort in der Hauptstraße gibt es seit einigen Monaten eine kleine Manufaktur, in der alle Schnitte selbst entwickelt werden. Auf den Tisch kommt nur Ökostoff, meist aus dem Münsterland, und alles wird maßgeschneidert.

Bestseller "Eifel-Jeans"

Der bislang größte Hit des jungen Unternehmens ist die "Eifel-Jeans": heimische Jeans nach Öko-Tex-Standard. Das mögen die Kunden, die inzwischen auch von weit her kommen. So ähnlich wie die beiden Schneider Terence Hartley und Michael Holthuysen selbst: Sie stammen aus Südafrika und sind vor sechs Jahren in die Eifel gezogen.

Eifeljeans

Verkaufsschlager Eifel-Jeans

Michael Holthuysen hat in Adenau familiäre Bindungen. Eine klassische Jeansproduktion aufzuziehen - mit viel Chemieeinsatz - das war für ihn undenkbar: "Die Eifel hat vom Naturell her natürlich viel zu bieten." Eine chemische Fabrik dort hinein zu bauen, kam für ihn nicht in Frage, denn: "Es nutzt mir nichts, wenn ich zwar grün esse, aber dann etwas Vergiftetes anziehe", erklärt der Schneider.

Fair und erfolgreich, traditionell und modern

Michael Holthuysen: "Wenn man diese Stadt vor 100 Jahren betrachtet, da war Adenau die Hauptstadt des Tuches. Preußische Uniformen wurden aus Adenauer Tuch gefertigt!"

Deutsche Textilproduktion scheint sich wieder zu lohnen, wenn auch nur in der Nische. Die beiden Südafrikaner haben selbst schon mit eigenen Augen die schlimmen Arbeitsbedingungen in Asien gesehen. Sie wollen Vieles besser machen – und geben deshalb auch einem Flüchtling eine Chance, dessen Onkel in Afghanistan schon Schneider war. Ein Glücksfall, denn in dieser Region gibt es fast keine Schneider mehr.

Ausgefallene Schnitte sind die Spezialität der Manufaktur. So will sie auch an eine weitere Tradition in Adenau anknüpfen: Geplant ist eine feuerfeste Rennfahrer-Hose. Noch aber hält sie ihre Eifel-Jeans mit den schönen Holzknöpfen auf Trab. Die beiden machen aber auch ganz normale Änderungsarbeiten für jedermann.