Bitte warten...

Buchsbaumzünsler vermehren sich Wer seinen Buchs retten will, muss schnell sein

Er ist der Schrecken aller Buchsbaumbesitzer und treibt vor allem in der heißen Jahreszeit sein Unwesen: der Buchsbaumzünsler. Die gefräßige Raupe frisst ganze Pflanzen kahl und bringt sie sogar zum Absterben.

Zwei Buchsbaumzünsler auf einer Fingerkuppe

So sieht die Vielfraß-Raupe, der Buchsbaumzünsler, aus - in den nächsten drei Wochen müssen auch Hobbygärtner einschreiten, bevor der Schmetterling schlüpft und wieder Eier legt.

Schön war der Anblick nicht, als Carmen Bauer sich vor kurzem ihre beiden Buchsbaumkugeln auf der Terrasse mal wieder genauer anschaute: "Halb kahl gefressen, braun, Gespinste drin. Und dann habe ich auch die ersten Raupen entdeckt."Rund fünf Zentimeter lang, grün, mit schwarzen Punkten: Die Raupe des Buchsbaumzünslers frisst den ganzen Tag und sie mag nur Buchsbäume.

Ein Mann mittleren Alters kniet zwischen grünen Pflanzen

Volker Kugel, Blühendes Barock Ludwigsburg

"Es ist dieses Jahr sehr schlimm. Der Frühbefall, also der erste Befall nach dem Winter, ist dieses Jahr mindestens doppelt so schlimm wie die letzten Jahre," sagt Volker Kugel, Leiter Blühendes Barock in Ludwigsburg.

Sofort und konsequent eingreifen

Wer jetzt Raupen in seinen Pflanzen entdeckt, rät er, muss aufpassen, dass sie nicht innerhalb weniger Tage alles kahl fressen. "Ich habe eine Chance, aber nur durch konsequentes Handeln."

Das dachte sich auch Carmen Bauer und schritt zur Tat. "Ich habe sie abgelesen, bin mit dem Kamm durchgefahren und muss halt ständig schauen, dass ich ihn im Griff halte."

Absammeln und biologische Schädlingsbekämpfung können Erfolg haben

Ein vom Buchsbaumzünsler befallener, kranker Buchsbaum.

Vom Buchsbaumzünsler befallener Buchs - so stark geschädigt, dass er nicht mehr zu retten ist.

Bei einem kleinen Buchsbaum kann man mit dieser Methode Erfolg haben, weiß Volker Kugel. Bei vielen Pflanzen oder einer Buchsbaum-Hecke ist Absammeln aussichtslos. Aber es gibt ein biologisches, frei verkäufliches Fraßgift, mit dem sich die Raupe wirksam bekämpfen lässt - vorausgesetzt, man handelt jetzt sehr schnell.

"Wir müssen verhindern, dass aus der Raupe in den nächsten drei Wochen ein Falter wird. Weil der Falter legt seine Eier wieder in den Pflanzen ab. Dann besteht dieses Jahr die Befürchtung, dass die zweite Generation noch stärker wird als die erste."

Denn sonst geht das große Fressen Ende Juli/Anfang August weiter. Aber auch wenn man den Buchbaumzünsler in diesem Jahr noch in den Griff kriegen sollte - nächstes Jahr kommt er wieder. Denn ihn auszurotten, sagen Experten, das schaffen wir nicht mehr.

Wenn alles nichts hilft...

Buchs, Eiben, Ilex

Eiben und kleinblättriger Ilex können als Ersatz für Buchs gepflanzt werden.

Deshalb entscheiden sich immer mehr Menschen gegen den Buchs - auch für Volker Kugel wäre das nicht die schlechteste Option.

"Wenn ich einen Garten neu bepflanzen würde, heute, würde ich mir gut überlegen, ob ich Buchs pflanze oder nicht. Ich würde mich eher dagegen entscheiden."


Von Susanne Henn, SWR Umwelt und Ernährung | Online: Heidi Keller