Bitte warten...

Brouet Vert (nach ähnlichen Rezepten aus Le Viandier und in Le Vivendier)

Rezept für 4 Personen

Einkaufsliste:

800 g Rindfleisch
100 g durchwachsenen, geräucherten Schweinebauch
½ l Weißwein
½ l Fleischbrühe, oder Wasser
Schmalz zum Anbraten
2 Scheiben altes Weißbrot oder Brötchen zum Andicken
1 Bund Petersilie, etwas frischen Salbei, Ingwer
3 Eigelb
Etwas Verjus , ersatzweise Zitronensaft
Safran
Salz

Wer möchte: 100g geriebenen feinen Käse

Zubereitung:

Das Rindfleisch in mundgerechte Stücke schneiden, den Speck kleinschneiden und beides in Wein, Wasser und/oder Brühe weichkochen.
Fleisch und Speck aus der Brühe nehmen, abtropfen lassen, in Schmalz anbraten und auf der Seite warm stellen.

Das Weißbrot in etwas Brühe einweichen, zerdrücken und zur Brühe geben. Die Kräuter kleinschneiden, etwas Ingwer fein hacken und ebenfalls zur Brühe geben, alles zusammen aufkochen lassen und salzen.

Die Brühe vom Herd nehmen und mit den Eigelb legieren (wer möchte, kann den Käse unter die Eigelb rühren, etwas kalte Brühe zum Verdünnen).
Mit Salz, Verjus (oder Zitronensaft) abschmecken, Safran zugeben um eine schöne grüne Farbe zu erhalten
Das angebratene Rindfleisch und den Speck in die angedickte Brühe geben und heiß mit frischem Brot servieren.

Die Mittelalter-Rezepte stammen aus spätmittelalterlichen Handschriften, die vom Verein "Anno 1476 städtisches Aufgebot" in der spätmittelalterlichen Baugruppe im Freilandmuseum Bad Windsheim für ein Festessen interpretiert, nachgekocht und -gebacken und uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurden. Alle Rezepte wurden nur am offenen Feuer  und  in einem holzbefeuerten Ofen getestet, deshalb sind alle Temperatur- und Zeitangaben nur Schätzwerte.