Bitte warten...

Urlaub 2019 So sinnvoll sind Frühbucher-Rabatte

Sie locken mit 40 - 50 Prozent Ersparnis: Frühbucher-Rabatte für Reisen. Nun laufen diese Rabatt-Aktionen langsam aus. Lohnt es sich also, noch schnell den Sommer-Urlaub zu buchen?

Das Wort "Urlaub" ist in den Sand geschrieben.

Längst haben Viele ihre Urlaubspläne geschmiedet. Doch haben sie auch schon gebucht?

Fragen an Tamara Land, Aktuelle Wirtschaft

Muss ich mich durch die Frühbucher-Rabatte jetzt stressen lassen?

 Zwei Frauen genießen das Sommerwetter an einem Pool in der Schweiz.

Die einen haben für den Urlaub ihr festes Stammhotel, die anderen gehen Jahr für Jahr auf Schnäppchenjagd.

Ganz klar: Nein. Denn Angebote, die es heute gibt, wird es so oder zumindest so ähnlich auch morgen noch geben. Diese Fristen sollen uns also lediglich unter Druck setzen, damit wir möglichst früh buchen. Aber das heisst nicht, dass sich der Preis nach Ablauf der Frist plötzlich verdoppelt. Viele dieser Rabatte sind sowieso etwas fragwürdig. Denn die 40, 50 Prozent, die da teilweise versprochen und aktuell stark beworben werden, gelten so nur ganz vereinzelt für ein bestimmtes Hotel in einem bestimmten Reiseland und zu einem genau festgesetzten Termin. Diese Angebote sind also längst nicht etwas für jedermann, zumal nicht für familien

Im Durchschnitt sind die Rabatte also eigentlich viel geringer. Und in vielen Fällen ist übrigens nicht mal klar, worauf sich die angebliche Ersparnis überhaupt bezieht. Man spart angeblich 30 Prozent, aber im Vergleich zu was eigentlich? Das geht aus den meisten Angeboten gar nicht hervor. Daher der Rat: sich bitte nicht stressen lassen durch die rot durchgestrichenen Preise  - es wird auch noch gute Angebote geben, wenn die "Frühbucher-Fristen" rum sind. 

Heißt das, Frühbucher-Rabatte sind eigentlich Quatsch?

Wolken ziehen über den Strand der Nordseeinsel.

Wer flexibel bei Reisedatum und -ziel ist, kann das ganze Jahr von Rabatten profitieren.

Nein, so würde ich das nicht sagen. Früh buchen kann auf jeden Fall sinnvoll sein, wenn man nicht flexibel ist. Wenn man zu einer bestimmten Zeit weg muss, zum Beispiel zur Hauptsaison in den Schulferien oder wenn nur bestimmte Ziele in Frage kommen. Dann lohnt es sich, früh zu buchen, selbst wenn der Rabatt nicht so richtig nachvollziehbar ist.

Zumindest hat man dann Preissicherheit und die Auswahl ist auch noch größer, als wenn man erst kurz vor knapp bucht. Wenn man nicht groß gebunden ist, wenn einem egal ist, wann man in den Urlaub fährt, wenn man vielleicht sogar bereit ist, von einem anderen Flughafen aus zu fliegen und man auch nicht auf ein bestimmtes Urlaubsland festgelegt ist, dann kann man sich das frühe Buchen schenken und auch kurzfristig noch gucken, was es gerade für gute Angebote gibt.

Online: Lutz Heyser