Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 30.5.2017 | 20:15 Uhr | SWR Fernsehen

Schimmel-Alarm So eklig sind Kaffee-Vollautomaten

Leckerer Kaffee auf Knopfdruck. Diesen Luxus gönnen sich mittlerweile auch zu Hause viele von uns. Kaffee-Vollautomaten sind in. Wer allerdings mal reinschaut in die Maschinen, dem kann schlecht werden: Schleimschichten im Wassertank, Schimmel und Pilze im Auffangbehälter und Bakterien, die es sich in der Brühgruppe gemütlich machen. Ekelhaft. Aber auch gesundheitsschädlich? Marktcheck klärt auf.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

"Blühende Kulturen" gibt es beispielsweise bei Marktcheck-Zuschauer Otmar Gross aus Ettenheim - und zwar in seinem Siemens Kaffee-Automaten. Der Appetit auf seinen morgendlichen Espresso ist ihm vergangen.  Der Grund: Die Kaffeschublade in der 600 €uro teuren Maschine. Immer wenn Otmar Groß seinen Espresso brüht, wird es darin nach kurzer Zeit lebendig – es bilden sich Schimmelpilze. Da sich die Schublade nicht abnehmen lässt, ist ein vollständiges Reinigen in diesem Bereich nicht möglich - ein idealer Nährboden für Schimmel!
Laut Betriebsanleitung soll das Gerät unseres Zuschauers nach jeder Benutzung gereinigt werden, aber ...

... leichter gesagt als getan, meint Otmar Groß:
"Also es kann doch nicht sein, dass ich mit dem Spiegel da unten rein muss und mit dem Wattestäbchen die Kaffeereste da oben raus kratze." 

Labortest

Wir nehmen Getränkeproben von sechs verschiedenen zufällig ausgewählten Kaffeevollautomaten großer Hersteller, alle Geräte sind schon länger im Gebrauch. Zusätzlich nehmen wir Abstrich-Proben aus dem Inneren der Geräte.

Fest verbaute Brühgruppe von Jura - ein Hygiene-Problem?

Brühgruppe eines Kaffeevollautomaten

Brühgruppe eines Kaffeevollautomaten

Bei den meisten Vollautomaten unserer Stichprobe muss man selbst Hand anlegen, um die Brühgruppe zu reinigen. Nur die Jura erledigt angeblich alles von selbst - mittels Reinigungstabs. Hier ist die Brühgruppe sogar fest verbaut. Gibt es bei dieser Maschine kein Schimmel-Problem?

Wir suchen einen Reparatur-Service, der für uns in die Maschine schaut. Doch - keiner traut sich:

Telefon-Zitate von Reparatur-Betrieben:

  • "Wenn ich Ihnen sage, wie die Jura-Maschinen wirklich innen aussehen, kann ich meinen Laden dicht machen."
  • „Jura kennt da nichts, die verklagen einen in Grund und Boden, wenn man da etwas Kritisches sagt“ 

Wir fragen bei Jura nach: Was sagt man zu den Vorwürfen der Reparateure?

Zitat Jura:
"Jura pflegt ein sehr gutes Verhältnis zu seinen Partnern und Kunden. Etwaige Drohungen oder gar Klagen gegen Reparatur-Betriebe hat es von unserer Seite noch nicht gegeben."

Schließlich finden wir doch einen, der sich nicht scheut, einen Blick in die Jura-Maschine zu werfen. Der Kaffee-Vollautomaten Reparateur Michael Hößl hat öfters verschimmelte Automaten zur Reparatur. Er ist der Meinung, dass die Schimmelbildung an der Pflege und oft auch an der Art der Brühgruppe liege.

Michael Hößl, Kaffee-Vollautomaten Reparateur:
"Auf jeden Fall bin ich selber der Chef an der Maschine, wenn ich die Brühgruppe rausnehmen kann und diese reinigen kann, allerdings bin ich auch im Nachteil, wenn ich die Brühgruppe nicht sauber mache und die vor sich hin vegetieren lasse, das ist dann der negative Effekt. Da wäre dann die andere Maschine, die selbstreinigende im Vorteil."

Wie sieht es in der Jura-Maschine aus unserer Stichprobe aus? Schimmelt sie mehr als die anderen? Schimmelansatz finden wir unterm Bohnen-Behälter. Aber:

Michael Hößl, Kaffee-Vollautomaten Reparateur: 
"Die Maschine vor mir ist in normalem Zustand, sie hat keine feuchten Stellen innen drin, das ist das Wichtigste, dass da kein Wasseraustritt stattfindet. Was man gesehen hat unten an der Brühgruppe, dass da Kaffeerückstände waren, die sollte man mechanisch beseitigen mit einer Zahnbürste."

Dieser Jura-Vollautomat ist also noch in Ordnung. Und für Jura ist der Schimmelbefall nichts Geräte-spezifisches.

Zitat Jura:
"Bei nicht sachgerechter Pflege des Vollautomaten und hier vor allem einem nicht täglichen Entleeren und Reinigen des Kaffeesatzbehälters, könnte es (... ) zu einer Schimmelbildung kommen. Dies ist ein natürlicher Prozess, der unabhängig vom Hersteller und Fabrikat alle Vollautomaten betrifft (...)." 

Schimmelbefall – ein "natürlicher Prozess" bei allen Kaffee-Vollautomaten? 

Bei dem Siemens-Gerät von Othmar Groß scheint es auf jeden Fall zu stimmen.

Otmar Groß:
"Also der Schimmel sitzt unter dem Gehäuse, ohne Schublade ausbauen komme ich da überhaupt nicht dran, kann den Schimmel nicht wegmachen, wo er denn noch sitzt, weiß ich gar nicht." 

Hilfe erhofft er sich bei der Siemens-Hotline. Doch dort wird er abgewimmelt: Alles sei ganz einfach zu reinigen. Kein Problem. Als wir beim Hersteller nach der Schimmelgefahr fragen, heißt es:

Zitat BSH-Hausgeräte:
"Bei regelmäßiger Reinigung (…) können keine Hygieneprobleme auftreten. Man muss jedoch wirklich darauf achten, dass Bestandteile wie die Brüheinheit regelmäßig abgespült werden und der Tropfwasserauffangbehälter täglich geleert werden."

Dass der schimmeligen Stelle gar nicht beizukommen ist - darauf gehen sie nicht ein.

Ergebnisse des Labortests:

  • Wie groß ist die Schimmel-Gefahr in den untersuchten Maschinen?
    Thorsten Dilger, Agrolab:  
    „Im Innenraum der Vollautomaten haben wir zwischen 10 und 60 Schimmel gefunden. Im  Lebensmittel als Vergleich dürfen bis zu 10.000 Schimmel vorhanden sein. Das heißt wir sind wir sind weit weg von jeder gesundheitlichen Gefährdung.“
  • Kommt vom Schimmel etwas im Kaffee an?
    Thorsten Dilger, Agrolab:
    „Nur bei zwei Maschinen konnte man in geringen Zahlen Bakterien finden.“

Am meisten Bakterien fanden sich im Kaffee der Jura-Maschine. Aber auch hier ist alles unter dem Grenzwert. Zumindest bei den Maschinen aus unserer Stichprobe also keine Gefahr für die Gesundheit. Immerhin!

Ganz eliminieren kann man Schimmel in Kaffevollautomaten aber wohl nicht – eine gewisse Gefahr bleibt. Und dagegen hilft nur putzen, putzen, putzen

Tipps für die Reinigung

Welche Bauteile besonders gründlich gereinigt werden müssen und wie man dabei am besten vorgeht, das hat die Redaktion "Kaffee oder Tee" zusammengetragen.

Aktuell im SWR