Bitte warten...
Logo der Sendung Kriminalreport Südwest

Haustürbetrug Angebliche Handwerker fordern 5.000 Euro

Kriminalreport Südwest

Zwei als Handwerker getarnte Männer suchen sich eine Seniorin aus Lörrach als Opfer einer üblen Abzocke aus. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Am 17. Juli 2018 bekommt eine Seniorin aus Lörrach unerwarteten Besuch. Zwei etwa 35 Jahre alte Männer mit ausländischem Akzent geben sich als Gartenarbeiter aus. Bieten ihr an, sofort rund ums Haus Reinigungsarbeiten durchzuführen. Die Seniorin vertraut ihnen.

Ihr Sohn wohnt zwar mit im Haus, ist zur Tatzeit jedoch auf der Arbeit. Das Einfamilienhaus liegt im Norden der Stadt, nahe der Autobahn 98.

Handwerker brechen einfach ab

Nach zwei Stunden brechen die angeblichen Handwerker ihre Arbeit ab. Sie verlangen einen horrenden Lohn von 5.000 Euro. Die 82-Jährige ist überrascht, will aber die Handwerker bezahlen und übergibt ihnen alles, was sie im Portemonnaie hat. Doch es reicht nicht.

Sie fahren die alte Dame mit ihrem Transporter zu deren Hausbank, die nur einige Kilometer vom Wohnhaus entfernt liegt. Die falschen Handwerker wollen sichergehen, dass sie das Geld erhalten und sind sogar so dreist, dass sie die Seniorin in die Bank begleiten.

Bankangestellte wird misstrauisch

Am Bankschalter will sie 5.000 EUR abheben. Der Bankangestellten kommt das jedoch merkwürdig vor. Deshalb gibt sie der alten Dame nur 200 Euro und behauptet, dass nicht mehr Geld auf dem Konto sei - eine Notlüge.

Karte von Lörrach mit eingekreistem Tatort

Hier steht das Einfamilienhaus des Betrugsopfers.

Die angeblichen Handwerker nehmen sich die ausbezahlten 200 Euro und sagen der 82-Jährigen, dass sie später den Rest bezahlen könne. Anschließend fahren sie ihr Opfer zurück nach Hause.

Die Bankangestellte beobachtet die Szene und schreibt sich das Kennzeichen des Transporters auf. Leider erkennt sie die Länderkennung nicht, weshalb die Polizei den Fahrzeughalter nicht ermitteln kann.

Die Bankangestellte verständigt die Polizei, die nach dem Fahrzeug fahnden lässt. Sie kann die Betrüger aber nicht mehr fassen.

Weißer Transporter

So oder so ähnlich sah das Tatfahrzeug aus.

Polizei sucht Zeugen

Die Geschädigte konnte die Männer nur vage beschreiben. Sie sollen ca. 35 Jahre alt sein und gebrochen Deutsch sprechen.

Die Polizei sucht Zeugen, die am 17. Juli 2018 zwischen 13.00 und 15.00 Uhr oder in den Tagen zuvor Personen mit einem weißen Transporter in Lörrach beobachtet haben. Nach Aussage der Zeugin handelt es sich um einen weißen Kastenwagen mit ausländischem Kennzeichen.

Hinweise nimmt die Polizei in Lörrach unter der Telefonnummer 07621-176500 entgegen.

Haustürbetrug

Die Polizei rät grundsätzlich dazu, Angebote von Wanderarbeitern abzulehnen, die spontane Arbeiten auf dem Grundstück anbieten. Oft dienen die Arbeiten nur als Täuschung und werden nicht beendet. Zahlen Sie niemals Geld im Voraus!

Die Polizei hat Broschüren zusammengestellt, in der sie über verschiedene Betrugsmaschen informiert und wie man sich, gerade als älterer Mensch, davor schützen kann. Sie können die Broschüren unter folgenden Links herunterladen:


Der Text gibt den Stand zum Sendungsdatum wieder