Bitte warten...

SENDETERMIN Mo, 16.7.2018 | 11:15 Uhr | SWR Fernsehen

Die Alpen von oben Von den Karawanken nach Graz

Die Alpen sind das bedeutendste Gebirge Europas. Die SWR-Koproduktion "Die Alpen von oben" vereint spektakuläre Luftaufnahmen mit eindringlichen Porträts von Alpen-Bewohnern und zeichnet so ein umfassendes Bild dieser Region.

Fischer Heinrich Holler mit seinem Haus-Wels

Fischer Heinrich Holler mit seinem Haus-Wels


In der ersten Episode führt die Route vom Triglav Nationalpark in Slowenien entlang des Hauptkamms der Karawanken. Hier verläuft seit 1920 die Grenze zum österreichischen Bundesland Kärnten mit der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee. Der slowenische Pilot und Fotograf Matevz Lenarcic ist in seinem leichten Motorsegler unzählige Male über die Alpenkette geflogen - 100.000 Fotos sind so in luftiger Höhe entstanden.


1/1

Die Alpen von oben

In Detailansicht öffnen

Die Riegersburg thront auf einem 200 Meter hohen Vulkankegel, der auf drei Seiten beinahe senkrecht abfällt. Kein Wunder, dass die mächtige Wehranlage niemals erobert werden konnte.

Die Riegersburg thront auf einem 200 Meter hohen Vulkankegel, der auf drei Seiten beinahe senkrecht abfällt. Kein Wunder, dass die mächtige Wehranlage niemals erobert werden konnte.

Johannes Zechner verbringt seine Freizeit bevorzugt mit Falken, Eulen und Adlern. Der Schüler arbeitet als Aushilfsfalkner auf der Riegersburg in der Steiermark.

Pamela Mozetić lässt sich in Ferlach zur Büchsenmacherin ausbilden.

Hans-Jörg Aschbacher ist der "Bademeister" des letzten Bauernbads Europas, dem Karlbad.

Der Wörthersee ist durch seine windgeschützte Lage wärmer als die meisten Alpenseen und daher beliebt bei Urlaubern.

Fischer Heinrich Holler mit seinem Haus-Wels. "Ottl" ist mit 40 Jahren genauso alt wie sein Herrchen, überragt ihn jedoch mit 2,11 Meter. Der Schlammfisch kommt Stunden über Wasser aus.

In Radenthein betreibt Hans-Jörg Aschbacher das letzte Bauernbad Europas und Peter Lizzi bietet einer der größten Fledermauskolonien Europas Quartier. In Ferlach erlernt Pamela Mozetic die Kunst der Büchsenmacherei, die hier bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht.

In den Fischteichen von Heinrich Holler auf Gut Hornegg in Preding darf ein 40-jähriger Wels auf Lebenszeit wohnen. Johannes Zechner lebt mit seiner Familie am Fuße des mächtigen Burgfelsens, auf dem die Riegersburg thront. Als Aushilfsfalkner betreut er mächtige Greifvogel.