Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 19.7.2018 | 11:15 Uhr | SWR Fernsehen

Die Alpen von oben Vom Königssee zum Isartal

Die Alpen sind erhabene Berge, tiefe grüne Täler, Wasserwelten und seit frühester Zeit vom Mensch eroberter Lebensraum. Die natürliche Schönheit geht einher mit der kulturellen Vielfalt, die sich in den verschiedenen Bergregionen entwickelte.

Nationalpark Berchtesgaden

Nationalpark Berchtesgaden


Die vierte Etappe beginnt am Untersberg, wo die mehrfache Weltmeisterin im Eisklettern, Ines Papert, trainiert. Von hier aus geht es tief unter die Erde - in die Stollen des Salzbergwerks Berchtesgaden, wo seit 500 Jahren Salz abgebaut wird. Hier arbeitet Andreas Neumayer als Bergmann in der vierten Generation.

Anschließend überfliegt der Hubschrauber an der Seite von zahlreichen Gleitschirmfliegern den Predigtstuhl. Franz Obermayer ist in der Nahe von Ruhpolding als Förster für den Erhalt des Bergwaldes verantwortlich. Nicht weit entfernt liegt der Chiemsee, das "Bayerische Meer".

1/1

Alpen-Bildergalerie - Teil 4

"Vom Königssee ins Isartal"

In Detailansicht öffnen

Ines Papert ist mehrfache Weltmeisterin im Eisklettern. Im Sommer sucht sie neue Kletterherausforderungen beim sogenannten Bouldern, dem Klettern an Felsblöcken ohne Gurt und Seil.

Ines Papert ist mehrfache Weltmeisterin im Eisklettern. Im Sommer sucht sie neue Kletterherausforderungen beim sogenannten Bouldern, dem Klettern an Felsblöcken ohne Gurt und Seil.

Im äußersten Südosten Deutschlands liegt der einzige Alpennationalpark des Landes. Der Nationalpark Berchtesgaden wird gekrönt vom Watzmann.

Im Karwendelgebirge entspringt die Isar, einer der kältesten Flüsse Europas. In ihrem Oberlauf präsentiert sie sich als Wildfluss, weit zwischen den Kiesbänken mäandernd.

Zu Füßen des Watzmannmassivs liegt die Wallfahrtskapelle von Sankt Bartholomä. König Ludwig der Zweite rettete sie einst vor dem Verfall.

Franz Obermayer hält als Förster den Bergwald bei Ruhpolding in Schuss.

Stephanie Bauhofer arbeitet als Trachtenschneiderin. Allein im Chiemgau gibt es über 150 verschiedene Trachten.

Katharina Mayer ist angehende Kirchenmalerin. Sie schnitzt Ornamente, kittet Skulpturen, retuschiert Wandgemälde und
dient damit der Denkmalpflege.

Im Chiemgau gibt es 150 verschiedene Trachten, Schneiderin Stephanie Bauhofer berücksichtigt beim Nähen ihrer Dirndl die spezifischen Details jedes Dorfes. Weiter westlich liegt der Tegernsee, einer der saubersten Seen Deutschlands. Am wilden Oberlauf der Isar geht Andreas Pfirstinger seiner Passion nach: dem Fliegenfischen.