Bitte warten...

SENDETERMIN Mo, 30.7.2018 | 11:15 Uhr | SWR Fernsehen

Länder - Menschen - Abenteuer Küstenparadies Kroatien: Kvarner Bucht

Die kroatische Adria gehört zu den noch wenig entdeckten Küstenlandschaften Europas. Auf 1.800 Kilometern reihen sich rund 1.200 Inseln aneinander, von denen nur 67 bewohnt sind. Charakteristisch ist ihre Vielfältigkeit: schroffe Felsriffe und sanfte Olivenhaine, karstige Gebirgszüge und ein äußerst mildes Klima.

Gebirgslandschaft Totale

Istrien


In Istrien trifft eine weit verästelte Küste auf das üppige Grün des Hinterlandes mit Zypressen, Lorbeer und Steineichen. Die fruchtbare Halbinsel war jahrhundertelang umkämpft. Viele Orte waren schon zur Römerzeit besiedelt, Städten wie Rovinj und Pula sieht man ihre venezianische Vergangenheit an. Noch heute sprechen viele Bewohner Istriens italienisch.


Die reichen Fischgründe der Adria sind nach wie vor eine wichtige Einnahmequelle für die einheimische Bevölkerung. David Skoko fährt seit seiner Kindheit mit seinem Vater hinaus aufs Meer. Aus dem täglichen Fang vor der südlichsten Spitze Istriens zaubert der junge Meisterkoch Fischgerichte, die internationales Aufsehen erregt haben.
In die Abgeschiedenheit des Uèka-Gebirges, das an der Ostseite Istriens hoch über dem Meer aufragt, hat sich der Künstler Mirko Zrinscak zurückgezogen. Er macht aus Eichenstämmen atemberaubend filigrane Skulpturen.


1/1

Küstenparadies Kroatien

Die Kvarner Bucht

In Detailansicht öffnen

Die Kvarner Bucht lockt mit venezianischem Flair und maritimen Abenteuern.

Die Kvarner Bucht lockt mit venezianischem Flair und maritimen Abenteuern.

Ein Bergzug, wenige Kilometer von Istriens Ostküste entfernt. Das Ucka-Gebirge.

Edles, lange gelagertes Eichenholz ist das Ausgangsmaterial für Mirko Zrinscaks Kunst.

Die Stadt Bakar ist bekannt für ihre Kadettenschule. Seit über 150 Jahren werden hier Offiziere und Ingenieure für Kroatiens Schifffahrt ausgebildet.

Einmal im Jahr ist ganz Bakar auf den Beinen. Dann findet im Hafen eine große Regatta statt. Ruderteams verschiedener Schulen aus ganz Europa treten gegeneinander an.

Kameramann Johannes Kaltenhauser filmt die Ruderregatta im Hafen von Bakar

Istrien stand rund 500 Jahre unter venezianischer Herrschaft. Viele Bewohner sprechen noch heute italienisch.

Wunderschöne Abendstimmungen verzaubern die Kvarner Bucht.

In Mali Losinj, dem umtriebigen Zentrum der Nachbarinsel Losinj, wird seit Jahrzehnten das Harpunenfischen betrieben.

Das alte Seebad Opatija ist das Tor zur Kvarner Bucht und der Halbinsel Istrien.

In der Kvarner Bucht, leben die Menschen stressfrei inmitten einer herrlichen, vom Meer geprägten Natur.

Wichtelalarm im Märchenwald von Tramuntana.


Nur einen Steinwurf entfernt liegt das alte Seebad Opatija. Adlige und Bohèmiens lernten bereits im neunzehnten Jahrhundert das milde Klima und das mediterrane Flair der kroatischen Küste schätzen. Prächtige Villen, luxuriöse Hotels und die zwölf Kilometer lange Uferpromenade aus der Zeit der Belle Époque erzählen von einer mondänen Vergangenheit, und den aktuellen Anstrengungen dieses glanzvolle Erbe vor dem Verfall zu retten.


Direkt vor Opatija beginnt das einzigartige Insellabyrinth Kroatiens mit seinen unzähligen zerklüftete Buchten und Wasserstraßen. Schiffe sind hier unverzichtbares Transportmittel und die kroatische Marine braucht ständig Nachwuchs. Helena Bagaric ist siebzehn und eines der wenigen Mädchen, die sich auf der ältesten Kadettenschule des Landes in Bakar zur Kapitänin ausbilden lassen.


In der Kvarner Bucht, rund um den Archipel der großen Inseln Cres und Losinj, gibt es abseits der touristischen Anziehungspunkte eine Welt zu entdecken, in der die Menschen vor Hektik und Stress gefeit zu sein scheinen. So hat die Blumeninsel Ilovik nur knapp hundert Einwohner, Autos gibt es keine. Die Bewohner - etwa die junge Bürgermeisterin Jadranka Matas - sind stolze Improvisationskünstler, denen das Leben in der Abgeschiedenheit viel abverlangt, aber auch eine große Freiheit und Unabhängigkeit schenkt.

Sendung vom

Mo, 30.7.2018 | 11:15 Uhr

SWR Fernsehen

Sendezeit

Montag und Dienstag, 15.15 Uhr und Montag 10.30 Uhr

im SWR Fernsehen