Bitte warten...

Schwarze Nüsse

Rezept für 6 Personen

Koch/Köchin:
Helga Wisser

Einkaufsliste:

Mein leckerer Garten, Landfrauen, Hobbygärtner, kochen, schwarze Nüsse, Helga Wisser

Schwarze Nüsse

Nach Gefühl:
Grüne Walnüsse
Quellwasser
ca. 1 kg Zucker
Salz
evtl. Lorbeerblätter, roter und schwarzer Pfeffer sowie Rosmarinzweige

Zubereitung:

Die grünen Nüsse mehrmals mit einer Gabel einstechen und 10 Tage lang in Wasser (am besten in frisches Quellwasser) einlegen, sodass die Nüsse komplett bedeckt sind. Täglich das Wasser wech­seln. So färben sich die Nüsse nach und nach dunkel. Wenn man sie am 11. Tag mit Salzwasser aufkocht, sind sie nahezu schwarz. Die schwarzen Nüsse mit einem Sirup aus Wasser und Zucker zu gleichen Teilen übergießen. 

Nach 2 Tagen den Sirup abgießen, etwas einkochen und etwas Zucker dazugeben. Dann alles in heißer Form über die schwarzen Walnüsse geben. 

Diese Prozedur eine Woche lang alle 2 Tage wiederholen. Schließlich die Nüsse in dem Sirup 20 Minuten kochen; Lorbeerblätter, roten und schwarzen Pfeffer sowie Rosmarinzweige dazugeben.

Die Nüsse in Einmachgläser schichten und mit Sirup bedecken. Anschließend fest verschließen. So halten die Nüsse etwa ein Jahr lang. 

Helgas Tipp:
Die Walnüsse unbedingt grün ernten, solange sie noch keinen Kern gebildet haben. Im Juni ist dafür die beste Zeit.

Die schwarzen Nüsse kann man prima zu gekochtem Tafelspitz, Wild, Sauerbraten oder zum Dessert anbieten. Ganz besonders gut schmecken sie zu Schwarzwälder Schinken und einem Schluck Most.