Bitte warten...

Hauptspeise Hirschbraten mit Knöpfle

Rezept für 6 Personen

Koch/Köchin:
Rita Sester

Einkaufsliste:

Hirschbraten mit Knöpfle, Williamsbirne, Preiselbeeren und Knöpfle

Hirschbraten mit Knöpfle

Hirschbraten:
1,5 kg Hirschschulter
1 l Rotwein
1 Zwiebel
2 Karotten
Lorbeerblätter
2 EL Tomatenmark
1 l Rotwein
4 Rosmarin-Zweige
3 EL Preiselbeer-Marmelade
Salz, Pfeffer
Butterschmalz

Badische Knöpfle:
800 g Mehl
6 Eier
120 ml Wasser

Zubereitung:

Hirschbraten:
Gemüse grob zerkleinern und zusammen mit dem Fleisch und dem Rotwein für mindestens 4 Tage einlegen.

Etwas Butterschmalz in einer Kasserolle erhitzen, das Fleisch mit Pfeffer und Salz kräftig würzen und danach kross anbraten. Das eingelegte Gemüse klein schneiden.
Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und alle übrigen Zutaten anbraten. Tomatenmark ebenfalls kurz mitbraten. Nach und nach den Rotwein hinzufügen und reduzieren lassen. Mit einem Liter Rotwein auffüllen. Das Fleisch zurück in die Soße legen und mit Rosmarin-Zweigen belegen.
Den Braten im Ofen etwa 1,5 Stunden bei 150°C garen, bis die Kerntemperatur bei 60°C liegt.

Das Fleisch und den Rosmarin aus der Soße nehmen. Die Flüssigkeit mit dem Stabmixer fein pürieren. Nach Wunsch passieren. Die Soße mit Preiselbeeren, Salz und Pfeffer abschmecken.

Badische Knöpfle:
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig so lange schlagen bis er Blasen wirft. Der Teig muss sehr zähflüssig sein, damit die Köpfle später tropfenförmig werden.  Den Teig durch einen Knöpfle-Hobel (oder eine Spätzle-Presse) in kochendes Salzwasser geben. Sobald die Knöpfle oben schwimmen, sind diese gar.

Tipp: Damit die Knöpfle nicht zusammenkleben, kurz in kaltem Wasser schwenken und dann nach Bedarf im Dampfgarer oder mit etwas Butter in der Pfanne erwärmen!