Bitte warten...

Folge 4 - Nachspeise Schwarzwälder Kirschtorte im Glas

Rezept für 4 Personen

Koch/Köchin:
Brigitte Müller

Einkaufsliste:

Folge 4 - Nachspeise

Schwarzwälder Kirschtorte en miniatur

Biskuit:
3 Eier
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 EL Mehl
4 EL Speisestärke
1/2 TL Backpulver
1/2 Päckchen
Schokoladenpuddingpulver
Butter für die Form
1 cl Kirschwasser

Kirschen:
350 g Sauerkirschen (1 Glas; 680 g Füllmenge)
1 1/2 EL Speisestärke
3 cl Kirschwasser

Sahnecreme:
200 g Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
1 EL Zucker
Schokoraspel

Zubereitung:

Biskuit:

Am Vortag für den Biskuit den Backofen auf 175 °C vorheizen. Die Eier trennen. Die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen, dabei 50 g Zucker einrieseln lassen. In einer Schüssel die Eigelbe mit dem restlichen Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Den Eischnee unterheben. Das Mehl, die Speisestärke, das Backpulver und das Puddingpulver mischen und unter die Eiermasse heben. 2. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Durchmesser) füllen, glatt streichen und im Ofen auf
der mittleren Schiene etwa 20 Minuten backen. Den Biskuit herausnehmen und abkühlen lassen.

Von dem Biskuit 4 Kreise in Größe kleiner Weck- oder Dessertgläser (etwa 7 cm Durchmesser, 160 ml Inhalt) ausstechen.
Biskuit mit dem Kirschwasser beträufeln und jeweils 1 Boden in die Gläser legen (Rest anderweitig verwenden).

Kirschen:

Für die Kirschen die Sauerkirschen in ein Sieb abgießen, den Saft dabei auffangen. Die Speisestärke mit etwas Kirschsaft glatt rühren. Den restlichen Saft aufkochen, mit der Speisestärke binden und vom Herd nehmen. Die Kirschen und das Kirschwasser dazugeben. Das Kirschkompott in die Gläser auf dem Biskuit verteilen und über Nacht kühl stellen.

Am nächsten Tag für die Sahnecreme die Sahne mit Sahnesteif und dem Zucker steif schlagen. In einen Spritzbeutel füllen und über die Kirschen spritzen. Mit Schokoraspeln und nach Belieben mit 1 Kirsche garnieren.