Bitte warten...

Folge 3 - Vorspeise Roastbeef an Remouladen-Sauce

Koch/Köchin:
Tanja Müller

Einkaufsliste:

Folge 3 - Vorspeise

Roastbeef an Remouladensauce


Schmortomaten:
20 Cocktailtomaten
4 Zweige Thymian (oder Rosmarin)
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Zucker
3 EL Olivenöl

Roastbeef:
600 g Roastbeef
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 Möhre, 1 Zwiebel
2 EL Butterschmalz

Remoulade:
1 sehr frisches Ei
1 TL Senf
2 EL Kräuteressig
1/8 l Öl
1 hart gekochtes Ei
2 Gewürzgurken
125 g Speisequark (40 % Fett)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Spritzer Flüssigwürze
Zucker

Zubereitung:

Schmortomaten:

Für die geschmorten Tomaten die Cocktailtomaten waschen und trocken tupfen. Den Thymian waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen. Den Knoblauch schälen, in feine Scheiben schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne mit Deckel erhitzen. Die Tomaten, den Knoblauch und den Thymian dazugeben und mit geschlossenem Deckel bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten schmoren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen Die Pfanne vom Herd nehmen und die Tomaten im Sud auskühlen lassen.

Roastbeef:

Für das Roastbeef den Backofen auf 220 °C vorheizen. Das Fleisch in einen Bräter legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Möhre putzen und schälen, die Zwiebel schälen. Beides in grobe Stücke schneiden und um das Fleisch herum verteilen. Das Butterschmalz in einem kleinen Topf zerlassen und über das Fleisch gießen. Das Roastbeef im Ofen auf der mittleren Schiene 15 Minuten anbraten. Die Temperatur auf 70 °C reduzieren und das Roastbeef weitere 3 bis 4 Stunden garen.

Remoulade:

Inzwischen für die Remoulade das frische Ei, den Senf, 1 EL Essig und das Öl in einen hohen Rührbecher geben. Die Zutaten mit dem Stabmixer vorsichtig am Boden verrühren und langsam nach oben ziehen, bis die Masse dick gebunden ist. Das gekochte Ei pellen und mit den Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden. Mit dem Quark und dem restlichen Essig unter die Mayonnaise mischen und mit Salz, Pfeffer, Flüssigwürze und 1 Prise Zucker würzen.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und 10 bis 15 Minuten ruhen lassen. Das Roastbeef aufschneiden, auf Teller verteilen und mit den Schmortomaten und der Remoulade servieren.