Bitte warten...

Folge 1 - Hauptspeise Rinderfilet mit frischen Kräutern

Rezept für 6 Personen

Koch/Köchin:
Silke Fuchsen

Einkaufsliste:

Hauptspeise

Rinderfilet mit frischen Kräutern

Rinderfilet mit frischen Kräutern:
Olivenöl
Butterschmalz
1,2 - 1,4 kg Rinderfilet
Frische Kräuter: Thymian, Petersilie
2 Knoblauchzehen
Salz
Scharfer Senf
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Gnocchi:
Muskatnuss
1 kg mehlig kochende Kartoffeln
Salz
1 Ei Gr. L
250 g Mehl (am besten sehr feines, etwas Mehl extra für die Arbeitsfläche und zum bestäuben zur Seite stellen)
200 g reifen Käse fein gerieben (z.B. Rustikus) (100g mit in den Teig, Rest zum Anrichten)

Möhrendip:
1 große Zwiebel
600 g Möhren
200 g Tomatenmark
Frischer Thymian (3 Stängel) und Oregano (4 Stängel)
2 TL Salz
200g Margarine

Zubereitung:

Rinderfilet mit frischen Kräutern:
Das Rinderfilet abwaschen und trockentupfen. Rundum salzen und in heißem Butterschmalz in einer Pfanne von allen Seiten scharf anbraten. Dann in eine feuerfeste Form geben und für 1,5 Stunden bei 80 Grad Ober/Unterhitze im Ofen garen lassen.

Den Knoblauch pressen und die Kräuter fein hacken. Das Ganze mit 5 EL Olivenöl mischen, Pfeffer und Salz dazu geben.

Das fertige Rinderfilet mit dem Kräuteröl rundum bestreichen und - in Alufolie eingeschlagen - ca. 5 Min. ruhen lassen. Aufschneiden und anrichten.

Gnocchi:
Den Gnocchi-Teig am besten bereits am Vortag vorbereiten. So erhalten die Gnocchi später beim Kochen mehr Biss.

Die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen und schälen. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und die noch warmen Kartoffeln durch die Presse drücken. Den Kartoffel- Stampf auf der Arbeitsfläche zu einem kleinen Berg anhäufen. Mit dem Finger oder einem Löffel eine kleine Vertiefung in der Mitte formen und dort das aufgeschlagene Ei hineingeben. Das Mehl und den Käse gleichmäßig über dem Kartoffel-Stampf verteilen. Mit Salz und Muskat würzen.

Das Unterarbeiten gelingt am besten mit einem Spatel. Nach Bedarf Mehl hinzufügen bis ein glatter, elastischer Teig entstanden ist. Diesen dann auf der bemehlten Arbeitsfläche zu fingerdicken Rollen formen. In etwa 2 cm lange Stücke schneiden und nach Belieben mit dem Gabelrücken Rillen eindrücken. Die fertigen Gnocchi dann auf ein bemehltes Backblech legen und erneut mit etwas Mehl bestäuben. Kalt stellen.

Den Gnocchi-Teig am besten erst kurz vor dem Garpunkt des Fleisches kochen.

Hierzu die Gnocchi in reichlich Salzwasser 3 - 4 Min. gar ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Abschöpfen und abtropfen lassen. Zum Anrichten mit dem übrigen Käse bestreuen.

Möhrendip:
Die Zwiebel klein schneiden und in etwas Margarine andünsten, dann vom Herd nehmen. Die Möhren schälen und fein raspeln. Die Kräuter waschen und abzupfen. Alle Zutaten gemeinsam in die Pfanne geben, gut verrühren und für ca. 5 - 6 Min. andünsten.

Tipp: Je nach Jahreszeit und Belieben kann der Möhrendip kalt oder warm serviert werden.