Bitte warten...

Patricia Küll

Patricia Küll

Patricia Küll

Fernsehfrau mit Radiowurzeln. Die Wahl-Mainzerin ist nach vielen Umzügen quer durch Deutschland in Rheinland-Pfalz heimisch geworden. Hier hat sie nach sieben Jahren Radioerfahrung auch eine neue Leidenschaft gefunden: das Fernsehen.

Patricia Küll wusste schon als Teenager, dass sie einmal Journalistin werden wollte. Noch während ihrer Schulzeit in Baden-Baden absolvierte sie verschiedene Praktika beim Burda-Verlag in Offenburg. Dort sollte sie direkt nach dem Abitur mit einem Volontariat im Print-Bereich beginnen. Das Schicksal jedoch führte sie zu „Radio Victoria“, einem privaten Radiosender in Baden-Baden, wo sie volontierte und anschließend als Moderatorin und Redakteurin arbeitete. Mit gerade einmal 21 Jahren war sie damals u.a. verantwortlich für die Nachrichtensendungen während des ersten Golfkriegs.

Die Liebe zog sie nach Frankfurt, wo Patricia Küll Germanistik und Soziologie studierte. Während des Studiums arbeitete sie bei verschiedenen Hörfunkstationen sowie für ein halbes Jahr in den USA. Dort war sie bei Disney World in Florida als kulturelle Repräsentantin Deutschlands tätig. Anschließend ging sie nach England, um im ARD-Studio London ein Praktikum zu absolvieren.

Zurück in Frankfurt beendete sie ihr Studium mit „sehr gut“, heiratete den Mann, für den sie nach Frankfurt gezogen war und begann ihre Fernsehkarriere beim Südwestfunk in Mainz. Patricia Küll moderierte sieben Jahre lang „Kaffee oder Tee?“, „Treffpunkt Freizeit“ und „Rat und Tat“. Seit 2006 moderiert sie die „Landesschau Rheinland-Pfalz, für die sie auch hinter der Kamera als Redakteurin tätig ist.


Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten in Mainz mit ihrem Mann und den beiden Kindern, ihrem Saxofon, ihren Joggingschuhen und einem guten Buch.