Bitte warten...

SENDETERMIN So, 10.7.2011 | 18:05 Uhr | SWR Fernsehen RP

Nerzweiler

Ein Ortsportrait von Vera Panhoff

Nerzweiler im Kreis Kusel war zahlenmäßig schon größer, hatte mehr als 200 Einwohner. Jetzt leben im früheren Bauerndorf 110 Männer, Frauen und Kinder. Zur Arbeit muss man oft lange Wege in Kauf nehmen: nach Wöllstein, Kaiserslautern oder sogar bis nach Mannheim. Doch auch früher musste man Arbeit oft andernorts suchen: in Nerzweiler oder in den Nachbarorten lebten zum Beispiel Musikanten. Die reisten oft für Monate oder manchmal auch Jahre nach England, in die USA – oder nach Südafrika.

Ein Ehepaar, das selbst gern musiziert, hat sich mit der Geschichte des Großvaters befasst, der mit einer Kapelle aus der Pfalz unterwegs war und im Ersten Weltkrieg in Südafrika interniert wurde.Für ein "reges Vereinsleben" ist Nerzweiler zu klein. Also pflegt man die Hobbies hier privat bzw. in der Familie. Neben Musikern gibt es im Ort auch Motorrad-Fans oder Mittelalter-Liebhaber: ein Graf Wolfgang tritt mit seinen vier Söhnen in historischer Tracht regelmäßig auf Mittelalter-Märkten auf.

Nerzweiler hat die dazu passende Kulisse: mit alten Häusern und Wiesen am Talbach, mit einer idyllischen historischen Mühle und großen Gehöften, die von Wohlstand und Niedergang erzählen. Warum Nerzweiler einen Kuckuck im Wappen trägt, wieso in der Nachbarschaft die Bürger von Nerzweiler „Kuckucke“ heißen und es – als einzigen Verein – hier den "Nerzweiler-Kuckuck-Förderverein" gibt, das erzählen wir im Ortsporträt.



Nerzweiler


Verbandsgemeinde Lauterecken

Schulstraße 6a
67742 Lauterecken
Tel: 06382/791-0
Fax: 06382/79149

aus der Sendung vom

So, 10.7.2011 | 18:05 Uhr

SWR Fernsehen RP