Bitte warten...

Hinzweiler

Ein Ortsporträt von Gabi Keller

Hinzweiler, ein Dorf mit 438 Einwohnern, liegt in der Westpfalz, im Kuseler Bergland. Es ist der Wohnort des Kabarettisten Gerd Kannegieser. Der schreibt sich gerade eine neue Rolle auf den Leib - wie immer auf seiner alten Schreibmaschine.

Wie viele Orte in der Region war auch Hinzweiler früher von den Wandermusikanten geprägt. Bis zum ersten Weltkrieg zogen viele arbeitslose junge Männer mit ihren Instrumenten durch die Welt. Einige Dorfbewohner können noch abenteuerliche Geschichten erzählen, die sie von Vätern und Großvätern gehört haben. Und auch die typischen Musikanten-Häuser erinnern an diese Zeit.

Eine Zeitzeugin sammelt und verkauft zudem Antiquitäten. In ihrem Haus finden sich die außergewöhnlichsten antiken Möbel, Bilder und Uhren. Alt ist auch die evangelische Kirche von Hinzweiler: Im Turm befindet sich ein restauriertes Wandgemälde aus dem 13. Jahrhundert.

Doch die Zeit ist im Dorf nicht stehengeblieben: Der Pfarrer zum Beispiel engagiert sich für umweltfreundliche Technik. Dank seiner Initiative werden Kirche und Pfarrhaus mit Holzpellets beheizt. Der Umweltgedanke ist überall präsent. Eine riesige Fotovoltaikanlage befindet sich auf den Dächern von Dorfgemeinschaftshaus und Sportheim.

Am Ortsrand hat sich vor kurzem ein Betrieb niedergelassen. Der ist zwar klein, produziert aber etwas ungewöhnliches: Nämlich die Substanz, aus der künstliche Fingernägel gemacht werden.

Hinzweiler

Verbandsgemeinde Wolfstein

Bergstr. 2
67752 Wolfstein
Tel: 06304/913-0
Fax: 06304/913199

www.hinzweiler.de

Einwohnerzahl

437 (Stand: Juni 2006)

Gemeindeart:

Wohngemeinde mit naturgeprägter umgebung - hoher Erholungswert

Tourismus:

2 Gaststätten, beschilderte Wanderwege und Nordic Walking Routen im Königsberg und Umgebung mit Anbindung an PWV-Hütte, alte Kirche mit frühmittelalterlichen Malereien

Das könnte sie auch interessieren