Bitte warten...
Glan-Münchweiler - Ortsansicht

SENDETERMIN Mo, 8.8.2016 | 18:45 Uhr | SWR Fernsehen RP

Die Pirminiusstraße in Glan-Münchweiler

Ein Film von Thomas Keck

Glan-Münchweiler liegt im Nordpfälzer Bergland zwischen Kusel und Landstuhl. Rund 1.200 Menschen leben in der Gemeinde, und ein paar Jahre lang wohnte auch Otto Feick, der Erfinder des Rhönrades, unter ihnen.

Die Pirminiusstraße in Glan-Münchweiler ist zwar nicht ganz neu, sieht aber aus wie neu, denn die Fahrbahndecke und die Gehsteige wurden erneuert. Außerdem wurden neue LED-Straßenlaternen aufgestellt. Die Häuser selbst sind dagegen schon etwas älter, viele von ihnen sind mehr als sechzig Jahre alt. Wobei sie freilich gut in Schuss sind und so manches von ihnen im Lauf der Zeit erweitert und modernisiert wurde.

1/1

Glan-Münchweiler in Bildern:

In Detailansicht öffnen

Viel Spaß hatten die Kinder bei der Einweihung der erneuerten Pirminiusstraße.

Viel Spaß hatten die Kinder bei der Einweihung der erneuerten Pirminiusstraße.

Marko Bieck spielt seit 1993 Dudelsack und gehört zu den besten Spielern in Deutschland.

Historisch wichtig für das Dorf war der Heilige Pirminius. Mönche seines Klosters Hornbach gründeten den Ort, der früher Möchweiler hieß.

Das Wohnhaus der Familie Reichel verbindet Neu und Alt: Werner Reichel hat sein Haus 1960 selbst gebaut, und gerade erst hat seine Enkelin nach hinten ein zweites Wohnhaus mit modernem Flachdach anbauen lassen. Es gibt Bewohner der ersten Stunde in der Straße, Menschen, die hier schon seit den 50er Jahren leben. Und auch viele junge Familien leben in der Pirminiusstraße. Ein gutes Zeichen dafür, dass die Wohnlage begehrt ist. Die Straßenerneuerung dürfte ihren Teil dazu beitragen, dass dies auch so bleibt.

Glan-Münchweiler -  Karte

Glan-Münchweiler - Priminusstrasse Karte

aus der Sendung vom

Mo, 8.8.2016 | 18:45 Uhr

SWR Fernsehen RP

Mehr zum Thema im WWW: