Bitte warten...
Die Ortsansicht von Feilbingert

SENDETERMIN Fr, 31.8.2018 | 18:45 Uhr | SWR Fernsehen RP

Die Ringstraße in Feilbingert

Ein Film von Thomas Keck

Feilbingert liegt am Rand des Nordpfälzer Berglands und ist das zweitgrößte Dorf in der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach. Früher waren Feil und Bingert zwei getrennte Ortschaften. Feil liegt auf der Höhe, oberhalb von Bingert.

Wer den Namen "Ringstraße" hört, der denkt für gewöhnlich an eine viel befahrene, nicht allzu schmale Straße, die den Kern eines größeren Ortes umschließt, wie es einst die Stadtmauer tat. Die Ringstraße in Feilbingert ist nichts davon, fast könnte man vom Gegenteil sprechen. Früher, das heißt bis zu jener Zeit, als Feil und Bingert zu Feilbingert verschmolzen wurden, hieß die Ringstraße noch Enggasse, und diese Bezeichnung passt auch besser zu ihr, denn sie ist eine recht schmale und eher kurze Gasse im Ortskern des ehemaligen Dorfes Feil.

1/1

Feilbingert in Bildern

In Detailansicht öffnen

Die meisten der wenigen Häuser, die hier stehen, sind Jahrhunderte alt.

Die meisten der wenigen Häuser, die hier stehen, sind Jahrhunderte alt.

Die protestantische Martin-Luther-Kirche liegt am Anfang der Ringstraße.

Seit gut zwei Jahrzehnten übt Christian Schworm das Amt Küsters aus. Kaum einer weiß so gut Bescheid über die Glocken im Kirchturm.

Die alte Scheune soll einmal ein Heimatmuseum werden.

Die meisten der wenigen Häuser, die hier stehen, sind Jahrhunderte alt. Eine Gaststätte gab es hier mal, die evangelische Kirche und auch das einstige Milchhäuschen stehen in der Straße, die mal eine Gasse war. Hier leben Menschen, die etwas mit alter Bausubstanz anfangen können, die Zeit, Energie und Geld investieren, um auch solche Mauern zu retten, die mancher Bewohner anderer Ringstraßen womöglich für abrissreif erklären würde. Das einzige, das an der ehemaligen Enggasse von Feil den Namen Ringstraße rechtfertigt, ist die Tatsache, dass ihr Verlauf tatsächlich fast einen Kreis bildet.

Karte von Feilbingert

Karte von Feilbingert

aus der Sendung vom

Fr, 31.8.2018 | 18:45 Uhr

SWR Fernsehen RP

Mehr zum Thema im WWW: