Bitte warten...

SENDETERMIN Sa, 20.10.2012 | 18:35 Uhr | SWR Fernsehen RP

Staatsrat-Schwamb-Straße in Undenheim

Ein Film von Harald Hort

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Wer von Nierstein aus über die B 420 ins rheinhessische Hügelland fährt, kommt irgendwann und unweigerlich durch Undenheim. Da ist er dann gut beraten, nicht die Umgehung um den 2700-Seelenort zu wählen, sondern sich stattdessen durch die Staatsrat-Schwamb-Straße zu schlängeln. Das muss er auch, denn hier geht es über zwei Kilometer recht eng zu. Große, stolze Bauernhöfe stehen rechts und links dicht am Straßenrand. Nur gibt es hier fast keine Landwirtschaft mehr.

Aus zwei dieser historischen Gehöfte wurden inzwischen so genannte „Event-Betriebe“. Das heißt: Der ehemalige Bauerngarten hinter den Wirtschaftsgebäuden wurde zum Minipark, die Scheune zum Festsaal, das ganze zu einem Ambiente, das für Feiern aller Art zu mieten ist. Im Schaufenster einer ehemaligen Metzgerei leben seit neuestem zwei Kaimane und lassen sich zu allen Tageszeiten beobachten. Sie gehören einem gelernten Tierpfleger, der, als Hobby, noch weitere Reptilien hegt und pflegt. Namensgeber der Straße ist der Staatsrat Schwamb, dessen Elternhaus hier steht. Er gehörte zur Widerstandsbewegung, die in der Nazizeit gegen Hitler kämpfte und wurde darum noch kurz vor Kriegsende hingerichtet.

Ein schöneres Thema ist der „Kinderwingert“ am Anfang der Staatsrat-Schwamb-Straße. Ein örtlicher Winzer hat zusammen mit einer Klasse aus der Grundschule gegenüber, einen Weingarten angelegt, in dem die Schüler jetzt schon das dritte Jahr arbeiten. Jedes Kind hat ein paar Rebstöcke, die seinen Namen tragen und für die es selbst verantwortlich ist – vom Rebenschnitt bis zur Lese. Allerdings gibt’s später keinen Wein, sondern stattdessen leckeren Traubensaft.

Das könnte sie auch interessieren