Bitte warten...
Terrassenplätzchen

Plätzchen-Rezept Spitzbuben

Koch/Köchin:
Bäckermeister Simon Glocker, Gomadingen

Einkaufsliste:

425 g Mehl (Typ 405 oder 550, gesiebt)
140 g Haselnüsse (fein gemahlen)
250 g Butter
210 g Puderzucker
2 Eier
1 Eigelb
Eine Prise Salz, Zitrone und etwas Vanille – nach Lust und Laune des Bäckers oder der Bäckerin

Zubereitung:

Puderzucker, Butter, Salz, Eier, Eigelb und ggf. Aromen von Hand glatt arbeiten. Das gesiebte Weizenmehl und die Haselnüsse kurz unterarbeiten, bis das Mehl im Mürbeteig nicht mehr sichtbar ist und die Haselnüsse gut verteilt sind.

Am besten den Mürbeteig einen halben bis ganzen Tag im Kühlschrank lagern, bevor er verarbeitet wird. So löst sich der Zucker komplett auf, verbindet sich mit den restlichen Zutaten und der Teig lässt sich besser ausrollen.

Am Verarbeitungstag den Teig auf circa 3 mm ausrollen und mit Blümchenformen ausstechen (Durchmesser 4,5 cm / 3,5 cm / 2 cm).

Die "Terrassen" bei 180 °C Ober- und Unterhitze zwischen 6 bis 8 Minuten ausbacken (je nach Größe der Terrassen) und danach gut im Raum abkühlen lassen.

Die Terrassen werden nun mit einer beliebigen Konfitüre (mein Tipp: Hagebutten-Konfitüre) zusammengesetzt und mit Puderzucker abgestaubt – fertig ist der Spitzbub.