Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 28.6.2018 | 23:30 Uhr | SWR Fernsehen

Wieler & Morabito verabschieden sich von der Oper Stuttgart "Erdbeben. Träume"

Mit der Uraufführung der Oper "Erdbeben. Träume" verabschieden sich Jossi Wieler und Sergio Morabito von der Oper Stuttgart!

Apokalyptischer Showdown. Opernintendant Jossi Wieler tischt seinem Publikum zum Abschied harte Kost auf: Die Uraufführung "Erdbeben. Träume", komponiert von dem Japaner Toshio Hosokawa und einem Libretto des Schriftstellers Marcel Beyer, basiert auf Heinrich von Kleists Novelle "Das Erdbeben von Chili". Aktuell aufbereitet durch die Eindrücke einer Recherche-Reise von Komponist und Produktionsteam 2017 nach Fukushima.

Szenenfoto "Erdbeben. Träume"

Szenenfoto "Erdbeben. Träume"

Doppelporträt Jossi Wieler (l.) und Sergio Morabito

Jossi Wieler (l.) und Sergio Morabito

Die letzte Stuttgarter Inszenierung des erfolgreichen Regieduos Jossi Wieler und Sergio Morabito - ein düsteres Vermächtnis! Wir haben die beiden ein letztes Mal bei den Proben besucht, nehmen Abschied und erinnern an herausragende Inszenierungen.

Sieben Spielzeiten hat Jossi Wieler in Stuttgart verbracht und dort eine einzigartige Arbeitsatmosphäre gepflegt: Immer auf Augenhöhe, emphatisch und stets im Dialog. Teamarbeit statt Chef-Allüren - damit erzielte er zahlreiche Auszeichnungen und die Stuttgarter Oper strahlt nach der Ära Wieler weit über das Land hinaus.

Cover "Verwandlungen" von Sergio Morabito (Hrsg.)

Verwandlungen - Oper Stuttgart 2011 - 2018 - Sieben Spielzeiten unter der Intendanz von Jossi Wieler

Sergio Morabito (Hrsg.)

Verlag:
avedition, 1.7.18
Genre:
Bildband
Länge:
Hardcover mit Leinen und Prägung, 520 Seiten, 190 Abbildungen
Preis:
Euro 49,--
Bestellnummer:
ISBN 978-3-89986-288-1