Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 1.2.2018 | 22:45 Uhr | SWR Fernsehen

Ein Treffen mit dem Künstlerpaar Mwangi Hutter in Ludwigshafen Körper, Geist und Seele

Die bildstarken Arbeiten von Mwangi Hutter sind jetzt im Kunstverein Ludwigshafen zu sehen. Kunscht! hat das Künstlerpaar vor Ort getroffen!

Mwangi Hutter - nach außen ein Künstler. Doch dahinter steckt das Künstlerpaar Ingrid Mwangi, die in Nairobi, Kenia, aufgewachsen ist, und der gebürtige Ludwigshafener Robert Hutter. In ihren Arbeiten geht es um Körperlichkeit, um Verbindung zwischen zwei Individuen, aber auch um den Input zweier unterschiedlicher Kulturerfahrungen. Beim Medium legen die beiden sich nicht fest: Sie arbeiten mit Video, Klang, Fotografie, Installation, Skulptur, Malerei und Performance. Die Farben schwarz und weiß spielen in den meisten Arbeiten eine wichtige Rolle.

Portrait: Ingrig Mwangi und RobertHutter

Portrait: Ingrig Mwangi und RobertHutter (Foto/Copyright: © Manfred Rinderspacher)

Die große Einzelausstellung im Kunstverein Ludwigshafen stellt das Werk des Künstlerpaars und die Entwicklung in den letzten zehn Jahren vor: drei große Videoinstallationen sind neben einigen großformatigen, ebenfalls in schwarz weiß gehaltenen Malereien zu sehen. Sie zeigen die Begegnung von Mann und Frau, mal fast miteinander verschmolzen, dann räumlich wieder weit voneinander entfernt. Die Arbeiten erzählen von Liebe und Zusammengehörigkeit, von Präsenz und Abwesenheit. Auch sie thematisieren gesellschaftliche Unterschiede aufgrund von Hautfarbe, Geschlecht oder Herkunft.

Kunscht! trifft das ungewöhnliche Künstlerpaar in seinem Atelier in Ludwigshafen.

Bildergalerie zur Ausstellung

1/1

Mwangi Hutter | Kunstverein Ludwigshafen, bis 15.4.

Körper, Geist und Seele

In Detailansicht öffnen

Selbsterkundung und Körpererfahrung sind ihre zentralen Themen. Der Kunstverein Ludwigshafen stellt das Werk des Künstlerpaars Mwangi Hutter vor.

Mwangi Hutter: turquoise realm, 2014
3 channel video installation
Courtesy of the artist & Galerie Burster, Berlin
© Mwangi Hutter VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Selbsterkundung und Körpererfahrung sind ihre zentralen Themen. Der Kunstverein Ludwigshafen stellt das Werk des Künstlerpaars Mwangi Hutter vor.

Mwangi Hutter: turquoise realm, 2014
3 channel video installation
Courtesy of the artist & Galerie Burster, Berlin
© Mwangi Hutter VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Mwangi Hutter: breathed, 2017
single-channel video
Courtesy of the artist & Galerie Burster, Berlin
© Mwangi Hutter VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Mwangi Hutter: Creepcreature, 2009
Video, 4:56 min loop
Courtesy of the artist & Galerie Burster, Berlin
© Mwangi Hutter VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Mwangi Hutter: Creepcreature, 2009
Video, 4:56 min loop
Courtesy of the artist & Galerie Burster, Berlin
© Mwangi Hutter VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Mwangi Hutter: Creepcreature, 2009
Video, 4:56 min loop
Courtesy of the artist & Galerie Burster, Berlin
© Mwangi Hutter VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Mwangi Hutter: Last doubt, 2017
Öl auf Leinwand, 290 cm x 210 cm
Courtesy of the artist & Galerie Burster, Berlin
© Mwangi Hutter VG Bild-Kunst, Bonn2018

Mwangi Hutter: the way things could be but are not, 2017
Acryl auf Leinwand, 250x200 cm
Courtesy of the artist & Galerie Burster, Berlin
© Mwangi Hutter VG Bild-Kunst, Bonn2018

Mwangi Hutter: turquoise realm, 2014
3 channel video installation
Courtesy of the artist & Galerie Burster, Berlin
© Mwangi Hutter VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Mwangi Hutter: Assemble, 2012
3-Kanal- Videoinstallation
6:24 min, 5:03 min, 3:30 min loops, Klang
Courtesy of the artist & Galerie Burster, Berlin © Mwangi Hutter VG Bild-Kunst, Bonn2018

Ausstellung 27.1. – 15.4.
Mwangi Hutter
Innocent of Black and White
Kunstverein Ludwigshafen
Bismarckstraße 44-48
67059 Ludwigshafen
Eintritt frei
Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag: 12 - 18 Uhr,
Samstag und Sonntag: 11 - 18 Uhr
Mwangi Hutter: innocent of black, 2017
Öl auf Leinwand, 200 cm x 200 cm
Courtesy of the artist / Galerie Burster, Berlin
© Mwangi Hutter VG Bild-Kunst, Bonn 2018