Bitte warten...
Einheitsdenkmal Berlin
1/1

Die Berliner "Einheitswippe"

Das Freiheits- und Einheits-Denkmal

In Detailansicht öffnen

Das umstrittene Einheitsdenkmal in Berlin: Geplant, abgesagt, nun soll es doch gebaut werden. Als Standort für die zukünftige "Einheitswippe" legte der Deutsche Bundestag nun den Sockel des ehemaligen Nationaldenkmals für Kaiser Wilhelm I. auf der Berliner Schlossfreiheit fest.

Das umstrittene Einheitsdenkmal in Berlin: Geplant, abgesagt, nun soll es doch gebaut werden. Als Standort für die zukünftige "Einheitswippe" legte der Deutsche Bundestag nun den Sockel des ehemaligen Nationaldenkmals für Kaiser Wilhelm I. auf der Berliner Schlossfreiheit fest.

Am 14. Februar 2017 gaben die Fraktionsspitzen von CDU/CSU und SPD Errichtung und Standort des Denkmals bekannt: „Das Freiheits- und Einheitsdenkmal in Berlin kommt so wie vom Deutschen Bundestag 2007 und 2008 beschlossen“, sagten die CDU-Politiker Michael Kretschmer und Marco Wanderwitz.

Die bewegliche Schale und ihre Zugänge werden als eigenständige, zeitgenössisch-architektonische Schicht auf den alten Sockel aufgesetzt. Dieses Prinzip der Schichtung erlaubt es, die unterschiedlichen Ebenen des alten und des neuen Denkmals miteinander zu verbinden.