Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 27.9.2018 | 22:45 Uhr | SWR Fernsehen

Der Fotograf Andreas Magdanz und der "Hambacher Forst" Protest und Staatsmacht

Ein Energiegigant, der den letzten Ur-Mischwald Europas abholzen will, um klimaschädliche Braunkohle abzubauen. Waldbesetzer, die seit Jahren in diesem Wald leben, um dieses Abholzen zu verhindern. Eine Landesregierung, die dagegen Härte zeigen will. In einem Staat, der seine Klimaziele nicht einhält.

Fotograf Andreas Magdanz im Hambacher Forst

Fotograf Andreas Magdanz im Hambacher Forst

Der renommierte Fotograf Andreas Magdanz hat in Mainz studiert und ist durch sein Stammheim-Projekt bekannt geworden. Er lebt in der Nähe des Hambacher Forstes und verfolgt seit Jahren die Proteste. Mit Fotoprojekten, auch mit Studenten, dokumentiert er den Wald und den Widerstand. Er spricht sich klar aus gegen die Zerstörung aus wirtschaftlichen Interessen, für ihn ist der Wald ein Symbol.

Andres Magdanz und seine Studenten auf der Autobahnabfahrt zum Hambacher Forst

Andres Magdanz und seine Studenten


aus der Sendung vom

Do, 27.9.2018 | 22:45 Uhr

SWR Fernsehen

Mehr zum Thema im SWR:

Ariane Binder

Sendezeit

Kunscht!

Donnerstag, 22.45 Uhr, SWR Fernsehen