Bitte warten...
Verschiedene Gewürze und Nüsse für die Weihnachtsbäckerei

SENDETERMIN Mo, 2.12.2019 | 17:05 Uhr | SWR Fernsehen

Himmlisch aromatisch Weihnachtsgewürze

Gewürze geben unseren Speisen Aroma, riechen gut und machen so das Kochen und Backen zu einer Freude, vor allem in der Weihnachtszeit.

1/1

Verführerischer Duft

Weihnachtsgewürze

In Detailansicht öffnen

Sternanis - ist die Frucht eines Sternanisgewächs und ist mit dem Anis nicht mal verwandt - auch wenn beides ähnlich schmeckt.

Sternanis - ist die Frucht eines Sternanisgewächs und ist mit dem Anis nicht mal verwandt - auch wenn beides ähnlich schmeckt.

Anis ist ein Doldenblütler. In beiden Anissorten ist das ätherische Öl Anethol der Geschmacksgeber.

Kardamom ist ein Ingwergewächs - um den Kapseln das Aroma zu entlocken, kann man sie anschlagen.

Cassia-Zimt - enthält mehr von dem aromagebenden Wirkstoff Cumarin als Ceylon-Zimt. Cumarin ist der Stoff, der auch im Waldmeister für Kopfschmerzen sorgen kann. Deshalb sollte die tägliche Dosis nicht mehr als 0,1 mg Cumarin pro kg Körpergewicht sein - das entspricht etwa einem halben Teelöffel Cassia-Zimt. Ceylonzimt enthält weniger Cumarin und ist damit aber auch weniger aromatisch als Cassia-Zimt.

Piment wird auch "Nelkenpfeffer" genannt - dieser Name entspricht dem würzigen Geschmack von Piment.

Vanille ist die Frucht einer Orchideenpflanze. Bisher sind rund 200 Aromen genau benannt. Echte Vanille bietet einen Cocktail aus Aromen, den künstliches Vanillin nicht bieten kann.

Tonkabohne hat einen ganz eigenen würzigen Geschmack. Vanille, grüne Töne und auch Rum klingen an. Auch Tonkabohnen enthalten Cumarin.

Koriander ist ein Weihnachtsgewürz, das z.B. auch im Rotkohl gut schmeckt und für die Verdauung angenehm ist.

Nelken haben ein starkes Aroma - so stark, dass sie auch gegen Zahnschmerzen helfen.

Ingwer ist eine Wurzel. Frischer Ingwer ist vor allem aus der Küche bekannt, beim Backen kommt eher gemahlener Ingwer zum Einsatz.

Macis ist die Hülle der Muskatnuss und erinnert im Geschmack an die Nuss.

Muskatnuss schmeckt frisch gerieben am besten. Falls Sie doch Pulver kaufen, achten Sie darauf, dass wirklich nur Muskat enthalten ist.