Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 24.10.2019 | 17:05 Uhr | SWR Fernsehen

Stein, Holz, Vinyl, Beton So finden Sie den richtigen Bodenbelag

Der Fußboden macht für den Gesamteindruck einer Wohnung oder eines Hauses sehr viel aus. Stein, Holz, Vinyl, Beton - Was ist angesagt und was ist wofür geeignet? Mathias Reuter, Innenarchitekt aus Mannheim gibt Tipps.

Hier eine Übersicht über klassische und moderne Bodenbeläge.

1/1
In Detailansicht öffnen

Laminat
Woraus besteht er?
aus melaminharzgetränktem Papier, das auf eine Holzwerkstoff-Platte aufgebracht wird
Wofür geeignet?
Laminatboden spielt seine Stärken in viel beanspruchten Räumen besonders aus: Wohn- und Arbeitszimmer, Flur etc.; nicht für Bäder geeignet
Welche Vorteile?
Preisgünstig, langlebig, pflegeleicht, geringe Aufbauhöhe
Welche Nachteile?
Dämpft keine Geräusche (Trittschalldämmung notwendig), nicht renovierbar
Wie ist er preislich einzuordnen?
Ab 4 Euro pro Quadratmeter

Laminat
Woraus besteht er?
aus melaminharzgetränktem Papier, das auf eine Holzwerkstoff-Platte aufgebracht wird
Wofür geeignet?
Laminatboden spielt seine Stärken in viel beanspruchten Räumen besonders aus: Wohn- und Arbeitszimmer, Flur etc.; nicht für Bäder geeignet
Welche Vorteile?
Preisgünstig, langlebig, pflegeleicht, geringe Aufbauhöhe
Welche Nachteile?
Dämpft keine Geräusche (Trittschalldämmung notwendig), nicht renovierbar
Wie ist er preislich einzuordnen?
Ab 4 Euro pro Quadratmeter

Parkett
Woraus besteht der Boden?
Aus echtem Holz
Wofür geeignet?
Wohnzimmer, Schlafzimmer, nur bei sehr umsichtigen Bewohnern auch für Küche und Bad geeignet
Welche Vorteile?
Naturprodukt, warme Oberfläche, klimaregulierend, geräuschdämmend, langlebig
Welche Nachteile?
Pflegeintensiv, verkratzt leicht
Wie ist er preislich einzuordnen?
Die Spannbreite ist sehr groß. Einfaches Fertigparkett beginnt – reiner Materialwert - bei ca. 20,- Euro pro Quadratmeter. Bei Massivholz sollten Sie mit 50 Euro aufwärts rechnen. Hinzu kommt das Verlegen des Bodens, was gerade bei Parkett mit aufwändigem Legemuster schnell zu einem Quadratmeterpreis von mehr als 100,- Euro führt.

Designboden
Woraus besteht er?
Da es sich um einen Marketing Begriff handelt, verbergen sich hinter der Bezeichnung Böden aus verschiedenen Materialien. In der Regel besteht die Oberfläche aus einem Kunststoff (Vinyl, PET, PP)
Wofür geeignet?
Alle Räume inkl. Bad wegen der hohen Feuchteunempfindlichkeit
Welche Vorteile?
pflegeleicht, widerstandsfähig, wenig Trittschall-Geräusche, weiche und warme Oberflächen, feuchteunempfindlich
Welche Nachteile?
In den Designböden können Weichmacher enthalten sein. Achten Sie daher auf Zertifizierung und Herkunft.
Wie ist er preislich einzuordnen?
Ab ca. 20 Euro pro Quadratmeter

Fliesen (Steinzeug und Feinsteinzeug)
Woraus bestehen sie?
Alle Keramik-Fliesen bestehen aus Ton. Steinzeug-Fliesen wird vor dem Brennen oft Flussspat, Feinsteinzug Feldspat zugesetzt. Feinsteinzeug nimmt durch die Rohstoffmischung, den hohen Druck beim Pressen und die hohen Temperaturen beim Brennen noch weniger Wasser auf als Steinzeug.
Wofür geeignet?
Durch die geringe Wasseraufnahme können Steinzeug und Feinsteinzeug-Fliesen neben den Wohnräumen auch im Bad und sogar im Außenbereich eingesetzt werden.
Welche Vorteile?
Robust, feuchtigkeitsunempfindlich, pflegeleicht, für Fußbodenheizung gut geeignet
Welche Nachteile?
Kühl (ohne Fußbodenheizung), hohe Aufbauhöhe
Wie sind Fliesen preislich einzuordnen?
Die günstigsten Feinsteinzeugfliesen (30 cm x 30 cm oder 30 cm x 60 cm) sind im Baumarkt für etwa 7 Euro pro Quadratmeter zu bekommen. Je nach Beschaffenheit und Größe können Fliesen aber auch 300 Euro pro Quadratmeter und mehr kosten.
TIPP: Heben Sie immer einige Ersatzfliesen auf, damit Sie beschädigte Fliesen ersetzen können.

Kork
Woraus besteht er?
Rinde der Korkeiche, teilweise mit Kunststoff-Beschichtung
Wofür geeignet?
Ideal für Kinderzimmer und Zimmer von Allergikern, versiegelte Böden können auch in Bad und Küche einsetzt werden.
Welche Vorteile?
Warme Oberfläche, isolierend, antistatisch, pflegeleicht, elastisch, unempfindlich gegen Nässe, in vielen Optiken erhältlich
Welche Nachteile?
Fußbodenheizung kann nicht unter dicke Korkböden gelegt werden; dehnt sich aus, daher mit Dehnungsfuge zu verlegen; schwere Möbel hinterlassen nach einer Zeit Abdrücke; die Sonne bleicht ihn aus
Wie ist er preislich einzuordnen?
Im Baumarkt zwischen 14 Euro und 34,- Euro erhältlich.

Sichtestrich
Woraus besteht er?
In der Regel aus Zement + Versiegelung
Wofür geeignet?
Material wegen seiner Unempfindlichkeit für alle Räume geeignet
Welche Vorteile?
Langlebig, haltbar, leicht zu reinigen
Welche Nachteile?
Kühl, Aussehen vorher nicht gut vorhersagbar, da das Ergebnis stark von den Fähigkeiten des Verlegers abhängig ist
Wie ist er preislich einzuordnen?
Ab 80 Euro pro Quadratmeter

Teppich
Woraus besteht er?
Kunstfaser (Viskose, Zellwolle, Polyamid, Polyester, Polyacryl, Polypropylen), Naturfaser (pflanzlich: Baumwolle, Jute, Flachs, Kokos, Hanf, Sisal; tierisch: Wolle, Haar und Seide) oder Mischgewebe + Trägermaterial (oder gewebt)
Wofür geeignet?
Für alle Räume, die besonders wohnlich wirken sollen: Schlaf-, Kinder- und Wohnzimmer
Welche Vorteile?
Warm, weich, elastisch, wärmedämmend und -speichernd, trittschalldämmend, bindet den Staub
Welche Nachteile?
Flecken sind schlecht zu entfernen, Staub und Keime sammeln sich im Flor, daher mind. 2- 3 x pro Woche saugen
Wie ist der Bodenbelag preislich einzuordnen?
Die günstigste Meterware gibt es schon für 2,- Euro pro Quadratmeter, die meisten Teppiche bewegen sich aber zwischen 8,- und 20,- Euro pro Quadratmeter. Ein Naturfaser-Produkt kann durchaus auch über 100,- Euro pro Quadratmeter kosten.

Im Studio: Mathias Reuter, Innenarchitekt aus Mannheim