Bitte warten...

Für Ostereier und Süßigkeiten Osterkörbchen aus Holzfurnierstoff

Ein selbst gewebtes Körbchen aus Holzfurnierstoff - eine toll Osterdekoration im natürlichen Look! Mit verzierten Holzeiern und Süßigkeiten gefüllt ist es auch ein super Geschenk oder Mitbringsel!

Material

  • Holz-Furnierstoff
  • Wellkarton von Verpackungskartonage
  • Naturkordel
  • Cutter, Schere, Doppelklebeband

So geht's:

1. Für das gewünschte Körbchen eine Boden im entsprechenden Maß aus Kartonage zuschneiden und ringsum mit Einschnitten versehen, die Anzahl ist ungerade. Passend zur Größe Streifen aus dem Holz-Furnierstoff zuschneiden, die auf beiden Seiten lockig herausragen.

2. Die Streifen so einfädeln, dass die Dekorseite im Innern des Körbchens liegt.

3. Dann weitere Streifen des Holzfurnierstoffs zuschneiden und einweben. Nach jeder Runde das Ende abschneiden, mit Klebstreifen fixieren und erneut weben, diesmal versetzt. Dadurch ergibt sich nach jeder Runde ein Webfehler, der nicht zu vermeiden aber auch nicht optisch störend ist.

4. Beim Einweben der Naturkordel wird die Konstruktion stabiler und das Webmuster fester. Zum Schluss die Enden anknoten oder mit Doppelklebeband fixieren.

1/1

Schritt für Schritt zum Osterkorb

In Detailansicht öffnen

Das benötigte Material: Holz-Furnierstoff, Wellkarton von Verpackungskartonage, Naturkordel, Cutter, Schere, Doppelklebeband

Das benötigte Material: Holz-Furnierstoff, Wellkarton von Verpackungskartonage, Naturkordel, Cutter, Schere, Doppelklebeband

Für das gewünschte Körbchen einen Boden im entsprechenden Maß aus Kartonage zuschneiden und ringsum mit Einschnitten versehen, die Anzahl ist ungerade.

Die Streifen so einfädeln, dass die Dekorseite im Innern des Körbchens liegt.

fertiges Osterkörbchen

Tipp: Ein Holzbrett als Boden, mit 4 mm-Löchern bebohrt und eingesteckten Zweigen, entsteht ebenfalls eine Basis für das Körbchen.

Expertin im Studio: Martina Lammel, Designerin