Bitte warten...
Die Kordeln von innen nach außen durch die Öffnungen ziehen und verknoten.

Selbermachen Tasche im Marine-Look

Endlich Sommer! Eine tolle Nähidee, passend zur Jahreszeit – die gestreifte Tasche im angesagten Marine-Look ist robust und praktisch und kommt so sympathisch daher, dass man garantiert Lust auf's Selbernähen bekommt!

Größe: 30 cm hoch, 35 cm breit, 18 cm tief

Material

  • gestreifter Baumwollköper oder Canvasstoff: 2 Stoffstücke 29 cm hoch x 55 cm breit (Taschenteile)
  • Jeansstoff (z.B. aus einer abgelegten Jeans ausschneiden)
    1 Stoffstück 38 cm hoch x 55 cm breit (Boden)
    4 Quadrate 6 cm x 6 cm, rückseitig mit doppelseitig aufbügelbarer Vlieseinlage beschichtet
  • Weiche Baumwollkordel oder -seil 15-18 mm dick 2 x 95 cm (Henkel)
  • farblich passendes Nähgarn
  • Ziergarn in Kontrastfarbe
  • Jeansnähnadel für die Nähmaschine

Nahtzugaben 1 cm sind in den Zuschnittmaßen bereits enthalten.

TIPP: Sie können das vordere Taschenteil vor dem Zusammennähen mit einer Applikation verzieren. Super passt hier z.B. ein Anker aus Jeansstoff.

So geht's:

1. Die Schnittteile wie oben und in der Schnittzeichnung angegeben zuschneiden. Positionen für die vier Quadrate aus Jeansstoff einzeichnen. Am Boden die Mitte markieren und die zwei Bodenfalze auf links bügeln und dann wieder aufklappen.

2. Den Boden rechts auf rechts an die Taschenteile steppen. Die Nahtzugaben mit Zickzackstich versäubern und nach oben bügeln. Die Naht von rechts mit großem Zickzackstich und konstrastfarbigem Garn absteppen. Die Seitenkanten des Stoffstücks mit Zickzackstich versäubern.

3. Das Stoffstück rechts auf rechts falten und die Seitennähte steppen. Die Nahtzugaben auseinanderbügeln, dabei die Ecken im rechten Winkel glatt aufeinanderbügeln.

4. Tasche auf links gewendet lassen und die Eckabnäher für den Boden in 9 cm Abstand zur Eckenspitze (entlang der Bügelfalten) steppen. Die Ecken dann mit 1 cm Abstand zur Naht abschneiden und die Kanten zusammen mit Zickzackstich versäubern.

5. Die obere Taschenkante versäubern, dann 5 cm auf links einschlagen und nochmals gut bügeln. Mit einem breiten Zickzackstich und kontrastfarbigem Garn feststeppen.

6. Die kleinen Stoffquadrate wie in der Schnittzeichnung angegeben auf die Taschenteile bügeln und rundum mit Zickzackstich feststeppen.
Kreis mit 20 mm Durchmesser mittig auf die Quadrate aufzeichnen - z.B. mit Hilfe einer passend großen Garnrolle eine Schablone fertigen - und den Kreis mit eng gestelltem, möglichst breitem Zickzackstich absteppen. Das Nahtende gut mit Rückstichen sichern.

7. Die Innenkreise mit einer scharfen Schere mit 2-3 mm Abstand zur Zickzacknaht ausschneiden, um diese nicht zu beschädigen. Die Kordeln von innen nach außen durch die Öffnungen ziehen und verknoten.

1/1

Schritt für Schritt zur Strandtasche

In Detailansicht öffnen

Die Schnittteile wie oben und in der Schnittzeichnung angegeben zuschneiden.

Die Schnittteile wie oben und in der Schnittzeichnung angegeben zuschneiden.

Den Boden rechts auf rechts an die Taschenteile steppen.

Das Stoffstück rechts auf rechts falten und die Seitennähte steppen

Die Nahtzugaben auseinanderbügeln, dabei die Ecken im rechten Winkel glatt aufeinanderbügeln.

Tasche auf links gewendet lassen und die Eckabnäher für den Boden in 9 cm Abstand zur Eckenspitze (entlang der Bügelfalten) steppen

Die Ecken dann mit 1 cm Abstand zur Naht abschneiden und die Kanten zusammen mit Zickzackstich versäubern.

Die obere Taschenkante versäubern, dann 5 cm auf links einschlagen und nochmals gut bügeln

Mit einem breiten Zickzackstich und kontrastfarbigem Garn feststeppen.

Die kleinen Stoffquadrate wie in der Schnittzeichnung angegeben auf die Taschenteile bügeln und rundum mit Zickzackstich feststeppen.

Die Innenkreise mit einer scharfen Schere mit 2-3 mm Abstand zur Zickzacknaht ausschneiden, um diese nicht zu beschädigen

Die Kordeln von innen nach außen durch die Öffnungen ziehen und verknoten.

Expertin im Studio: Laura Wilhelm, Textildesignerin