Bitte warten...
Sommerlicher Ärmelschal

SENDETERMIN Fr, 14.8.2020 | 16:05 Uhr | SWR Fernsehen

Stricken im Sommer Sommerlicher Ärmelschal

Luftig, leicht und lässig ist dieser sommerliche Ärmelschal. Die Strickanleitung dazu kommt von Tanja Steinbach!

Größe

36-42 und 44-50
Hinweis Die Angaben für 44-50 stehen in Klammern. Ist nur eine Angabe vermerkt, so gilt sie für beide Größen.
Am Ende der Anleitung gibt es noch einen Größentipp für ein Modell in Kindergröße

Material

  • 400 (500) g sommerliches Baumwollmischgarn mit Farbverlauf (50 % Baumwolle, 50% Viskose mit 250m Lauflänge auf 100g), in Wunschfarbe. (Hinweis: es wurden (sehr) knapp 400g für das Modell in Gr. 44-50 verarbeitet, je nach Farbverlauf & Knäuel sind zur Sicherheit daher 500g angegeben!)Das Originalmodell wurde aus "Gomitolo Aloha" von Lana Grossa in Farbe 303 verstrickt. Alternativ sind beispielsweise auch die Garne "Creative Cotton Colour Coated" von Rico Design oder auch "Gamma Color" von Lang Yarns oder verwendbar. Diese Garne haben eine ähnliche Optik, jedoch eine andere Garnzusammensetzung und eine andere Lauflänge. Achten Sie vor allem darauf, dass sich bei anderen Lauflängen der Garnverbrauch und auch die Maschenprobe verändern kann und passen Sie die Angaben ggf. entsprechend an und orientieren sich dabei an den angegebenen Maßen und rechnen die Maschenzahlen entsprechend um!
  • 100-120cm lange Rundstricknadel Stärke Nr. 4-4,5 mm
  • Nadelspiel Stärke Nr. 4-4,5 mm
  • Außerdem: Schere, Vernähnadel, Spannutensilien
  • Für den Provisorischen Maschenanschlag ggf. eine Häkelnadel in Stärke 4-5mm und einen Garnrest in einer Kontrastfarbe

Maschenprobe: mit Nadelstärke 4-4,5mm entsprechen 18-19 Maschen x 26-27 Reihen im Grundmuster etwa 10 x 10cm

Strickmuster

Rippenmuster
In Runden, Maschenzahl teilbar durch 6
3 Maschen links, 3 Maschen rechts im Wechsel

Rippenmuster für die Ärmel
In Runden, Maschenzahl teilbar durch 4
2 Maschen rechts, 2 Maschen links im Wechsel

Masche verdoppeln
Wie gewohnt aus einer Masche eine Masche links stricken, dann die ursprüngliche Masche auf der linken Nadelspitze belassen und noch eine 2. Masche links aus dem hinteren Maschenschenkel heraus stricken. Es werden 2 Maschen aus einer Masche gestrickt, = verdoppelt.

Maschen mit aufliegender Mittelmasche zusammen stricken
2 Maschen zusammen wie zum rechtsstricken abheben, nächste Masche rechts stricken, dann die beiden abgehobenen Maschen mit der linken Nadelspitze über die Masche ziehen

Grundmuster (Loch-Rippenmuster)

In Reihen, Maschenzahl teilbar durch 6 + 2 Randmaschen

1. Hinreihe: 1 Masche rechts (Randmasche), * 3 Maschen links, 3 Maschen rechts, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche rechts (Randmasche)
2. Rückreihe: 1 Masche links (Randmasche), * 3 Maschen links, 3 Maschen rechts, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche links (Randmasche)
3.-4. Reihe wie 1.-2. Reihe
5. Reihe: 1 Masche rechts (Randmasche), * 3 Maschen rechts, 1 Umschlag 3 Maschen mit aufliegender Mittelmasche zusammen stricken, 1 Umschlag, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche rechts (Randmasche)
6. Rückreihe: 1 Masche links (Randmasche), * 3 Maschen rechts, 3 Maschen links, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche links (Randmasche)
7. Hinreihe: 1 Masche rechts (Randmasche), * 3 Maschen rechts, 3 Maschen links, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche rechts (Randmasche)
8. Rückreihe: 1 Masche links (Randmasche), * 3 Maschen rechts, 3 Maschen links, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche links (Randmasche)
9.-10. Reihe wie 7.-8. Reihe
11. Reihe: 1 Masche rechts (Randmasche), * 1 Umschlag 3 Maschen mit aufliegender Mittelmasche zusammen stricken, 1 Umschlag, 3 Maschen rechts, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche rechts (Randmasche)
12. Rückreihe: 1 Masche links (Randmasche), * 3 Maschen links, 3 Maschen rechts, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche links (Randmasche)

1.-12. Reihe stets wiederholen

Anleitung Gr. 36-42 und 44-50

Die Angaben für 44-50 stehen in Klammern. Ist nur eine Angabe vermerkt, so gilt sie für beide Größen.

Für den Seelenwärmer wird zuerst ein Rechteck in Reihen im Grundmuster gestrickt, Maße etwa 80 (95) cm breit und 60 (68-69) cm hoch. Als Abschluß wird anschließend ein Streifen im Rippenmuster in Runden angestrickt.

Für das Rechteck zuerst 146 (176) Maschen locker anschlagen, dafür entweder die Maschen auf 2 zusammengefasste Stricknadeln anschlagen oder alternativ die Masche "provisorisch" anschlagen.

Provisorischer Maschenanschlag
Hinweis: Es gibt verschiedene Methoden für den provisorischen Maschenanschlag!

Ich verwende für den provisorischen Maschenanschlag immer gerne den Häkelanschlag, dafür wird mit einem Hilfsfaden etwa in gleicher Garnstärke in einer Kontrastfarbe die Stricknadel mit Luftmaschen umhäkelt bis die benötigen Maschenzahl erreicht ist:

Mit der Häkelnadel und dem Garnrest eine Anfangsschlinge arbeiten, die Stricknadel in die linke Hand nehmen, *den Garnrest hinter die Stricknadel führen und nun mit der Häkelnadel den Faden holen und durch die Schlinge auf der Häkelnadel ziehen, = 1 Masche für den Maschenanschlag.

Ab * stets wiederholen bis die gewünschte Maschenzahl erreicht ist, dann den Faden abschneiden und die letzte Schlinge sichern, diese Fadenende z.B. mit einem Knoten markieren, damit Sie später auf einen Blick sehen von welchem Fadenende aufgetrennt wird.

Anschließend das gewünschte Garn zur Hand nehmen, und lt. Anleitung weiter arbeiten.

Im Grundmuster weiter arbeiten, die erste Reihe ist eine Rückreihe, dafür alle Maschen links stricken
Danach die 1.-12. Reihe des Grundmuster stets wiederholen.

In etwa 60 (68-69) cm Höhe, nach einer 9. Reihen, = Hinreihe im Grundmusters enden, dabei in dieser letzten, 9. Reihe am Reihenbeginn die erste Masche mit der Randmasche rechts zusammen stricken und am Reihenende die letzte Masche mit der Randmasche links zusammen stricken, = 144 (174) Maschen.

Nun in Runden weiterarbeiten, dafür das Strickstück zur Hälfte falten und bei der herkömmlichen Anschlagweise aus der Anschlagkante fortlaufend weitere 144 (174) Maschen auffassen, die Randmaschen dabei auslassen / übergehen. = 288 (348) Maschen insgesamt.

Oder wenn mit dem provisorischen Anschlag gearbeitet wurde diesen nach und nach auflösen und die Maschen auf die Rundstricknadel auffassen, dabei die ersten und letzten beiden Maschen zusammen stricken, = 144 (174) Maschen. Am Ende der Runde liegen nun 288 (348) Maschen auf der Nadel.

Zur Runde schließen, Rundenbeginn markieren und 3 cm im Rippenmuster, 3 Maschen links, 3 Maschen rechts im Wechsel in Runden weiterarbeiten

In der folgenden Runde insgesamt 48 (58) Maschen zunehmen, dafür immer die 2. linke Masche verdoppeln, = 336 (406) Maschen. Danach im Rippenmuster 4 Maschen links, 3 Maschen rechts im Wechsel, noch weitere 3 cm stricken.

In der folgenden Runde nochmals insgesamt 48 (58) Maschen zunehmen, dafür immer die 2. linke Masche verdoppeln, = 384 (464) Maschen. Danach im Rippenmuster, 5 Maschen links, 3 Maschen rechts im Wechsel noch weitere 3 cm stricken. In der letzten Runde alle Maschen wie gewohnt stricken und dabei locker abketten.

Faden abschneiden und durch die letzte Masche ziehen und durch die erste Abkettmaschen ziehen und so die Abkettrunde schließen, Fäden vernähen.

Ausarbeitung
Nun die offen Seitenkanten schließen, dafür das Strickstück etwa zur Hälfte legen, so dass die Kanten einer Seitenkante aufeinanderliegen und beginnend von der Abschlusskante hin zum Umbruch jeweils die Naht schließen. Dabei je eine etwa 16-17 (20-21) cm lange Öffnung, = 32-34 (40-42) cm Umfang für die Ärmel belassen.

Aus den Ärmelöffnungen je 64 (80-84) Maschen. Maschen auf das Nadelspiel verteilen oder eine entsprechend kurze Rundstricknadel verwenden und zur Runde schließen. Rundenbeginn ist im Bereich der Seitennaht. 8 (9) cm im Rippenmuster für die Ärmel stricken. In der letzten Runde alle Maschen wie gewohnt stricken und dabei locker abketten. Alle restlichen Fäden vernähen.
Das Strickstück anfeuchten, leicht spannen, fertig!

Eine Idee von Tanja Steinbach