Bitte warten...
Koriander-Lammcrouton mit Sauerrahmlinsen und Rübengemüse

Rezept Koriander-Lammcrouton mit Sauerrahmlinsen und Rübengemüse

Rezept für 4 Personen

Koch/Köchin:
Timo Böckle

Einkaufsliste:

Für das Koriander-Lammcrouton:
750 g Lammfilet
4 Scheiben Vollkornbrot
10 EL Olivenöl
3 Stiele Koriander
1 Zehe Knoblauch
1 Limette

Für die Linsen:
300 g rote Linsen
250 g Sauerrahm
1 Liter Gemüsebrühe
2 EL Balsamico-Essig, weiß
1 halbe Zwiebel, gewürfelt
1 Zehe Knoblauch, gewürfelt
Salz und Pfeffer, nach Bedarf
1 EL Olivenöl

Für das Rübengemüse:
1 Steckrübe
2 Karotten
1 Handvoll getrocknete Aprikosen
ein wenig gehackten Koriander
1 EL Butter
Salz und Pfeffer, nach Bedarf

Zubereitung:

Koriander-Lammcrouton mit Sauerrahmlinsen und Rübengemüse

Koriander-Lammcrouton mit Sauerrahmlinsen und Rübengemüse

Das Fleisch in Olivenöl von allen Seiten anbraten und aus der Pfanne nehmen. Die Pfanne erneut erhitzen, die Knoblauchzehe im Ganzen ins Olivenöl geben, um das Fett zu aromatisieren. Die Vollkornbrotscheiben mit einem Ringausstecher zu Kreisen ausstechen und im Öl ausbacken. Das Brot aus dem Öl nehmen. Den Saft von einer Limette und die gezupften Korianderblätter zum Öl in die Pfanne geben, das Lammfilet dazugeben und unter kleiner Hitze ca. 5 Minuten ziehen lassen (Kerntemperatur 56° C).

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch anschwitzen. Die Linsen hinzufügen und mit Gemüsebrühe ablöschen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen bissfest sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit weißem Balsamico-Essig und Sauerrahm verfeinern.

Die Steckrübe sowie die Karotten schälen und in mundgerechte, gleich große Stücke schneiden. In Salzwasser bissfest garen. Die Aprikosen halbieren und bereitstellen. Einen Topf mit Butter erhitzen und das Gemüse langsam in der flüssigen Butter erneut erwärmen. Die Aprikosen und den gehackten Koriander hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.